Home   /   Live Reviews  /   Freedom Call im Aera Wien

Freedom Call im Aera Wien

Freedom Call im Aera Wien

Etwas verspätet, aber immer noch voller Energie und Enthusiasmus liefern wir euch den Nachbericht zum Wahnsinnsabend mit Freedom Call und Dragony! Was diesen schönen Abend zu dem gemacht hat was er war, erfährt ihr hier.

Diamond-Falcon-1

Es ist ja doch immer wieder faszinierend, was man in kleinen Locations alles erleben kann – Abgesehen davon, dass wirkliche Top-Acts (Und Freedom Call ist eindeutig ein Top-Act!), die häufig mal Open-Air Konzerte vor 5.000 Leuten geben, in kleinen Räumen für knapp 75 Leute alles leisten, merkt man bei genau solchen Gigs, worauf es wahrhaftig in der Musik ankommt. Selten stehen sich Künstler und Publikum so Nahe – selten erleben wir so eine Atmosphäre und Wärme, die von einer Band ausgeht. Doch beginnen wir mal chronologisch:

Den Anfang machten Roadwolf (Homepage)– wirklich gut, wirklich klassisch – hier wird Heavy Metal gelebt und geliebt „Jiihaaa!“. Obwohl die Formation noch relativ frisch ist und eher mäßig Live-Erfahrung hat (knapp 9? Gigs) haben sie alles gegeben und wirklich eine schöne und solide Show abgeliefert. Gerne sehen wir die Band erneut live. Danach drehten Diamond Falcon (Facebook) auf der Bühne durch – Geile Riffs, geiles Schlagzeug, toller Gesang – alles passte. Bonus: es war wirklich interessant zu bestaunen, was man alles mit einer Fasching-Pistole machen kann. Selbst als die Technik versagte, herrschte tolle Stimmung und die Leute hatten sichtlich Spaß während der Show. Auch hier wurde klassischer Heavy Metal gespielt, natürlich mit Einfluss von Genrekönigen wie Iron Maiden oder Saxon. Wir freuen uns schon auf das erste Album der Wiener Newcomer – Übrigens wird dieses von der Band kostenlos für alle zur Verfügung gestellt.

Startnummer Drei hatten an dem Abend die Veteranen von Dragony (Homepage), die das Aera umso mehr zum Beben brachten – Dragony haben uns großartig bewiesen, dass nicht nur Skandinavier und Deutsche guten Power Metal spielen, sondern auch wir in Österreich, praktisch direkt vor der Tür, sehr gute Bands besitzen. Gerne beehren wir die Jungs wieder – die schönen Gitarren- und Keyboardmelodien in Verbindung mit Siegfried Samers Stimme ergeben epische Songs der Meisterklasse. Danke!

Dragony-1

Headliner des Abends waren Freedom Call (Homepage) – im Rahmen ihres vor kurzem releasten Best Of Albums Ages Of Light spielten sie auf Einladung von Dragony wiedermal in Wien. Und wie sie spielten! Wie bereits oben erwähnt, haben diese Power Metal-Veteranen allen bewiesen, worauf es in der Musik ankommt – gemeinsames Erleben und Genießen. Sie spielten für das Publikum, für die Fans, einfach der Musik wegen. Es war einfach magisch zu beobachten, wie sie mit den (geschätzten) 75 Leuten sprachen und scherzten – wie mit schon langjährigen Freunden. Der ganze Auftritt von Freedom Call wirkte weniger wie ein Konzert á la „Wir sind die Band, ihr seid das Publikum“, sondern man hatte eher das Gefühl, in einer alten, heruntergekommenen Garage zu stehen und die Musiker hautnah zu erleben. Sie belebten mit ihrer Ausstrahlung und ihrer Musik wörtlich die Halle – es war einfach traumhaft zu spüren, dass die Musiker jede Note mit dem Publikum gemeinsam erlebten. Dafür danke.

 Freedom-Call-2 

Es war wirklich ein schöner Auftritt, der für einige den inzwischen teilweise schon verkommenen Begriff „Gig“ etwas entstaubt hat. Genau solche Events machen Metalfans zu den stolzen Fans, die sie sind. Nicht jeder kann es verstehen – aber selbst jene, die zum ersten Mal an dem Abend auf einem Konzert dieser Art waren, spürten diese einzigartige „Magie“. Konzerte wie diese heben sich von anderen durch eine besondere Art und Weise ab – das nachzuvollziehen wird jedoch vermutlich vielen schwer fallen – Außer jenen, die diesen Zauber miterleben durften. Freedom Call ist eine mächtige, erfahrene Band, die einfach bewiesen hat, dass sie für jeden Fan 150% geben. Sie hatten wirklich eine tolle Setlist – fast alle Songs des bereits erwähnten Best Of – Albums wurden gespielt. Die genialen Riffs in Kombination mit Chris Bays Gesang sind einfach königlich, gepaart mit der genialen Live-Leistung zählt Freedom Call von nun an zu einer unserer Top 10 Metalbands. Danke Freedom Call – Ihr habt euch wirklich „klanglich“ in unsere Herzen gespielt. Bis zum nächsten Mal!

Danke an maxomer von earshot.at für die Fotos!

Home   /   Live Reviews  /   Freedom Call im Aera Wien

Tags

Lukas Elzbieciak
▬ There's just one religion: Music. Especially Metal. ▬ Lieblingsgenres: True Metal ♥♥♥♥ Black Metal ♥♥♥ Power Metal ♥♥♥ Heavy Metal ♥♥♥ Medieval Folk ♥♥♥ Melodic Black Metal ♥♥♥ Melodic Death Metal ♥♥♥ Pagan Metal ♥♥+ Metalcore ♥♥ Medieval Rock ♥♥ Dark Metal ♥♥ Old Electronic ♥♥ NWOBHM ♥+ Deathcore ♥+ Death Metal ♥+ Nu Metal ♥ Pirate Metal ♥ Progressive Metal ♥ Symphonic Metal ♥ Thrash Metal ♥
Related Article