Home   /   Allgemein  /   Fünf Fun-Facts zu Breaking Bad (Spoiler-Gefahr!)

Fünf Fun-Facts zu Breaking Bad (Spoiler-Gefahr!)

Fünf Fun-Facts zu Breaking Bad (Spoiler-Gefahr!)

Breaking Bad Fun Facts zum Serienfinale

Gestern flimmerte wohl in vielen Wohnzimmern Amerikas Folge 5.09 der Drogen-Kult-Serie Breaking Bad auf den Bildschirmen. Schließlich wurde mit dieser Folge sozusagen der Anfang vom Ende eingeläutet. Die letzten 8 Folgen der fünften und letzten Staffel stehen bevor und werden uns wohl oder übel über das endgültige Schicksal von Heisenberg a.k.a. Walter White aufklären.

Aus diesem Grund haben wir ein paar Hintergrundinformationen zur Serie zusammengesammelt, um auch hierzulande ein wenig die Breaking Bad-Stimmung aufkommen zu lassen.

[checklist]

  • Aaron Paul spielte in der Vanilla Coke Werbung mit

Vanilla Coke, Bitch! Die 2002 ausgestrahlte Vanilla Coke Werbung ist sicherlich noch einigen in Erinnerung geblieben, schließlich war sie auch im deutschsprachigen Raum sehr oft zu sehen. Doch kaum jemand ahnte damals, dass der junge Schauspieler Aaron Paul, der in der Werbung zu sehen war, eine große Karriere vor sich hat.

  • Das Blaue Meth war auch in The Walking Dead zu sehen

Die Serienmacher von The Walking Dead (welches wie Breaking Bad vom Sender AMC produziert wird) erlaubten sich ein kleines Easter Egg und ließen das Blaue Meth in der Zombie-Serie The Walking Dead vorkommen. Ist Breaking Bad vielleicht sogar die Vorgeschichte zu Walking Dead? Wahrscheinlich nicht. Dennoch ein nettes Easter Egg 🙂

  • Meth in der Show ist eingefärbter Kandis-Zucker

Bleiben wir gleich beim Meth: Das zentrale Element der Serie – das blaue Crystal Meth – ist nichts anderes als eingefärbter Kandis-Zucker. “Whenever the blue meth is on set, I am constantly eating it“ sagte Aaron Paul dazu in einem Interview. Die vermeintliche Droge ist also harmlos, macht aber scheinbar trotzdem süchtig 😉

Quelle: http://www.huffingtonpost.com/2012/07/12/bryan-cranston-meth-the-view_n_1668933.html

  • Billy Cranston – der blaue Power Ranger – ist benannt nach Bryan Cranston

Lange vor seiner Zeit als mächter Meth-Koch und als tollpatschiger Familienvater (Malcom Mittendrin) war Bryan Cranstons Stimme in der Kultserie Power Rangers zu hören, wie er in einem Reddit AMA verriet. Scheinbar dürfte auch Billy Cranston von den Power Rangers – passenderweise trägt er die Farbe blau – nach ihm benannt worden sein.

Cranston im AMA: „[…] I did voice work for the Power Rangers years and years ago. Someone once told me they named the blue Power Ranger after me, his last name was Cranston. I found out years later that was true.“

Quelle: http://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1glx04/i_am_bryan_cranston_ama/calhzke

  • Jesse Pinkman hätte am Ende der ersten Staffel sterben sollen

Unglaublich aber war: Wäre es nach den ursprünglichen Plänen der Autoren gegangen, hätte Jesse Pinkman am Ende der ersten Staffel sterben sollen. Aaron Paul habe das nicht einmal gewusst, bis ihn Serienvater Vince Gilligan eines Tages bei einem Mittagessen aufklärte.

Ob Breaking Bad auch ohne die Künste von Aaron Paul so erfolgreich gewesen wäre, wird man wohl nie erfahren. Es war jedoch defintiv die richtige Entscheidung von Gilligan.

Quelle: http://www.npr.org/2011/09/19/140040966/aaron-paul-breaking-bad-dealer-isnt-dead-yet

[/checklist]

Aaron Paul liebt sein "Meth"

Aaron Paul liebt sein „Meth“

Zum Schluss gibts noch ein sehr amüsantes Video, in dem die gesamte Geschichte von Breaking Bad zusammengefasst wird – in Form eines Middle School Musicals.

Home   /   Allgemein  /   Fünf Fun-Facts zu Breaking Bad (Spoiler-Gefahr!)

Tags

Related Article
One Comment