Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Full Hit Of Summer Festival 2013 – Arena Wien

Full Hit Of Summer Festival 2013 – Arena Wien

Full Hit Of Summer Festival 2013 – Arena Wien

Um dem allgemeinen Trend zu folgen, beginnen wir unseren Bericht über das Full Hit Of Summer Festival 2013 mit der Temperatur in der Arena: Ja, es war sehr heiß! Obwohl die Headliner Modest Mouse ihren Auftritt kurzfristig abgesagt hatten, wurden trotzdem alle Besucher in der Großen Halle zum Schwitzen gebracht – und das, bevor überhaupt die erste Band anfing!

Me live beim Full Hit Of Summer Festival 2013.

Me am Full Hit Of Summer Festival 2013 – © Yavuz Odabas

Me (Homepage), eine Band aus Australien, die als Ersatz für Modest Mouse (Homepage) als erster die Bühne betraten, spielten eine energetische Show – leider war zu Beginn des Abends die Halle noch relativ leer, nichtsdestotrotz konnten Me die anwesenden Besucher von ihren Livequalitäten überzeugen.

British Sea Power live Full Hit Of Summer Festival 2013

British Sea Power am Full Hit Of Summer Festival – © Yavuz Odabas

Als zweite Band traten British Sea Power (Homepage) auf, die zwar ebenfalls einen soliden Auftritt spielten, aber die mittlerweile etwas besser gefüllte Arena nicht wirklich mitreißen konnten. Alle im Raum warteten auf die (eher zufälligen) Headliner Frightened Rabbit (Homepage).

Von hitzeempfindlichen Schotten und einem großartigen Auftritt

Bereits der erste Song Living in Colour riss das Publikum mit und die Stimmung besserte sich schlagartig. Frontmann Scott Hutchinson, der als Schotte tropische Temperaturen nicht unbedingt gewohnt ist, singt auch live genauso großartig wie auf den mittlerweile vier Alben – und das trotz der saunaähnlichen Bedingungen in der Arena. The modern Leper, wohl einer der bekanntesten Songs von Frightened Rabbit, war gleich der nächste Punkt in der Setlist, die eine Hälfte vom neuen Album Pedestrian Verse beinhaltete und die andere Hälfte mit Songs aus älteren Alben mischte.

Frightened Rabbit live am Full Hit Of Summer Festival

Frightened Rabbit am Full Hit Of Summer Festival – © Yavuz Odabas

Einer der besten Songs des neuen Albums ist definitiv The Oilslick, der auch live sehr gut funktionierte und den Beginn des besten Teils des Konzerts einleitete, gefolgt von My Backwards Walk und State Hospital. Bei der nächsten Nummer wurde das Publikum zum menschlichen Akkordeon und füllte die Arena mit einem Ein-Ton Intro bevor Frightened Rabbit einsetzten und Swim Until You Can’t See Land spielten.

Das Highlight folgt schließlich mit The Woodpile, ebenfalls ein Song von Pedestrian Verse, der live richtig gut funktioniert und sogar noch besser als auf dem Album ist. Einziger Kritikpunkt: Mit The Loneliness and the Scream war das Konzert nach ziemlich genau 60 Minuten schon vorbei – Frightened Rabbit spielten keine Zugabe.

Man hat beim diesjährigen Full Hit Of Summer Festival gespürt, dass der große Headliner abgesagt hat und die Stimmung nicht zu 100% gut war. Nichtsdestotrotz haben die Bands solide Auftritte hingelegt und Frightened Rabbit haben ihren Headliner-Slot mit einem wunderschönen Konzert ausgefüllt.

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Full Hit Of Summer Festival 2013 – Arena Wien

Tags

Related Article
One Comment