Home   /   Movies  /   Grusel-Special: unsere liebsten Halloween-Filme

Grusel-Special: unsere liebsten Halloween-Filme

Grusel-Special: unsere liebsten Halloween-Filme

10 gruselige Halloween-Filme im Special

Die Tage werden kürzer, die Dämmerung bricht immer früher ein, es wird kälter und Halloween naht! Welcher Tag im Jahr regt mehr an, gruselige Horror- oder Thrillerfilme anzuschauen, als der 31. Oktober? Wir haben für euch zehn Filme für den perfekten Halloweenabend herausgesucht. Zwischen Splatter, Vampiren, netten Zombies und Alien-Thriller ist für jeden etwas dabei – du musst dich nur mehr mit Chips, Nachos, Gummibären, Sturm und ein paar Dosen Bier ausstatten und schon kann’s losgehen.

Mehr: Top 5: die besten Horror-Serien

1) Let Me In

Rieselnder Schnee, Stille, ein Junge mit traurigen Augen und ein blondes Mädchen, das ein Geheimnis umgibt.

Der zwölfjährige Owen lebt mit seiner Mutter in einem öden, tristen kleinen Wohnblock in New Mexico. Ohne Vater, ohne Freunde. Von seinen Mitschülern erfährt er nur Mobbing und Terror. Owens Leben ist grau und traurig bis ein geheimnisvolles Mädchen mit ihrem Vater nebenan einzieht, das eine Einsamkeit und Trauer umgibt, die selbst Owen noch nicht kannte. Owen befreundet sich mit der blonden Abby, die immer nur in der Dämmerung und Dunkelheit ihre Wohnung zu verlassen scheint. Als immer mehr blutleere Leichen in der Kleinstadt gefunden werden, fängt Owen an, über Abbys Eigenarten nachzudenken.

Let Me In punktet mit den außerordentlich guten Jungdarstellern Kodi Smit-McPhee und Chloë Moretz. Der Film ist fernab von Splatter und aufgelegten Horrorszenen etwas für jeden, der auch tiefgründige, stille Gruselstreifen mag.

2) Super 8

Kein Horrorfilm, aber nichtsdestotrotz ein guter Film für einen Abend mit viel Gänsehaut.

Eine Gruppe von jungen Teenagern will Ende der 80er in ihrer Kleinstadt einen Zombie-Thriller drehen. Mit einer Super-8-Kamera und viel improvisation. Als sie eine ihrer wichtigsten Szenen am Bahnhof in der Pampa drehen, werden die Kids unglückliche Zeugen eines riesigen Zugunfalls. Der Lenker des Wagens, der auf den Gleisen gehalten hatte, weswegen der Zug entgleist ist, warnt die Kinder, niemandem davon zu erzählen, was sie gesehen hatten. Während Joe einen der Metallwürfel, die er an der Unfallstelle gefunden hatte, mitnimmt, und die Kinder herausfinden, dass der Zug der US Air Force gehört hat, geschehen seltsame Dinge. Sämtliche elektronische Bauteile sowie alle Hunde verschwinden aus der Stadt und Joe findet heraus, dass sein Metallwürfel eigenartige Kräfte zu haben scheint.

Unter der Regie von J. J. Abrams und der Produktionsleitung von Steven Spielberg wurde ein erstklassiger Sci-Fi-Thriller gedreht. Großartige Schauspieler (allen voran Joel Courtney und Elle Fanning) und neuartige Looks machen das Super 8-Spektakel dann komplett.

3) The Cabin In The Woods

Horrorstreifen mit Splatter-Avancen und viel, viel schrägem Humor

Fünf junge Menschen wollen alleine mitten im Wald in einer Hütte, wie soll es auch anders sein, Urlaub machen. Doch irgendjemand hat den Plan ohne sie zurechtgeschnitten und die komplette Organisation schon abgeschlossen. Natürlich inklusive Videoüberwachung, Manipulationen und vielen seltsamen Dingen. Als die Fünf ein Tagebuch finden und dieses Vorlesen, wird eine Familie, die natürlich ausschließlich aus Zombies besteht, freigelassen, die nur eines im Sinn hat: Töten! Und irgendwie kratzt einer nach dem anderen ab…

The Cabin in the Woods ist ganz sicher kein herkömmlicher Horrorfilm. Der Film verbindet Horror mit Splatter-Elementen und einem richtig guten Charme und Witz. Es ist kein Scary Movie Remake, enthält aber dennoch viele Lacher.

4) Stoker – Die Unschuld endet

Künstlerisch-kultiger Horrorthriller mit Top-Besetzung und außergewöhnlichem Look

Als India achtzehn wird, kommt ihr Vater bei einem tragischen Autounfall ums Leben – das Sahnehäubchen auf ihrem schon so eigenartigen Leben, das die introvertierte junge Frau führt. Als ihr Onkel, den sie bis dato nicht kannte, auf einmal vor der Tür steht, und es sich im Oberschicht-Ansitz der Familie gemütlich macht, wird die Situation um ihre Mutter instabiler. Während sich der Blick ihres Onkels von ihr nicht abzuwenden scheint, wird auch Indias Interesse an ihm immer größer. Anstatt sich aus den mysteriösen Fängen ihres Onkels herauszuwinden, läuft sie ihm mehr in die Arme und fragt sich immer weniger, warum er eigentlich ausgerechnet so kurz nach ihres Vaters Tod aufgetaucht ist.

Stoker ist der optimale Halloween-Film für alle, denen zu viel Blut auf den Magen schlägt und die Schockelemente lieber mit dem Kopf unter der Decke ertragen. Mit Mia Wasikowska und Nicole Kidman in den Hauptrollen glänzt der Film vor allem mit einem guten Soundtrack, einem tollen Plot und einer perfekten Prise Nervenkitzel.

5) The Conjuring – Die Heimsuchung

Schockelemente – ganz heimlich still und leise

Als die Familie Perron mit ihren fünf Töchtern in ein wunderschönes, altes Haus in Rhode Island zieht, sieht zunächst alles nach Friede, Freude, Eierkuchen aus. Dass der Familienhund das Haus nicht betritt und aggressiv bellt, wundert erst einmal niemanden. Doch als er verschwindet und Mutter Caroylin mit Blutergüssen aufwacht, beginnen viele Fragen im Kopf der Eltern herumzuwandern. Als immer mehr unerklärliche Dinge im Haus geschehen und Carolyn sogar im Keller eingesperrt wird und einem Geist begegnet, wenden sich die Perrons an die Warrens, die bei paranormalen Geschehnissen ermitteln. Und diese finden nicht nur heraus, dass in dem Haus tatsächlich Geister leben, sondern zahlreiche Bewohner des Grundstücks aus den vergangenen Jahrzenten Suizid begangen haben.

The Conjuring ist ein brillanter Horrorstreifen aus diesem Jahr. Der Plot der Story beruft sich auf das Leben von Ed und Lorraine Warren, die ab den 70ern als Dämonologen unterwegs waren. Sie haben unter anderem beim Fall des Amityville Horror ermittelt und lieferten auch schon die realen Vorlagen für Das Haus der Dämonen. Der Film ist gespickt mit Schockelementen, die ganz gemein und heimlich daherkommen.

6) Insidious

Horror über’s Babyphone

Josh und Renai ziehen frisch in ein nettes, kleines Einfamilienhaus und die Idylle scheint besiegelt. Als ihr Sohn Dalton von einer Leiter stürzt und ins Koma fällt und sie immer öfter Schritte am Dachboden hören, glauben die Lamberts an ein verfluchtes Haus. Sie packen sich zusammen und die Familie flieht aus Angst vor dem Haus und den Dämonen zu Joshs Mutter Lorraine, als Daltons Zimmer eines Tages komplett verwüstet wird und blutige Handabdrücke sein Bett umkreisen. Doch der Spuk hört nicht auf und auch in der neuen Unterkunft geschehen eigenartige Dinge. Medium Elise erkennt aber sofort: nicht das Haus ist verflucht, sondern Dalton. Er ist in keinem Koma sondern kann in Parallelwelten fliehen, in der er jetzt gefangen gehalten wird…

Insidious ist Grusel pur! Viele Gänsehautmomente umranden eine einwandfreie Story mit großartigen Darstellern!

7) I Spit On Your Grave

Rache ist süß – und blutig

Die junge Jennifer zieht sich in ein abgelegenes Waldhaus zurück, um weiter an ihrem Roman zu schreiben. Bei der Fahrt an ihr Ziel trifft sie bei einer Tankstelle auf den Oberproleten Johnny und seine Kumpels, der sie anbrät, woraufhin sie ihn abblitzen lässt. Für ihn ist Jennifer nur eine Stadthure, die eine Abreibung benötigt. Als sie abends in ihrem Haus an ihrem Roman schreibt, brechen Johnny und seine Kumpanen in ihr Haus ein und beginnen, sie zu quälen. In letzter Minute kann sie sich mit einem Pfefferspray verteidigen und aus dem Haus retten – direkt in die Arme von Sheriff Storch. Storch will ihr helfen und bringt sie zurück zu ihrem Haus, wo er außer Marihuana und Alkohol nichts findet. Daraufhin ruft er Verstärkung – und diese sieht dann anders aus als gedacht…

I Spit On Your Grave umfasst keine wahnsinnig gute Story, aber viel Brutalität, keine Kompromisse und keine Vergebung. Wer auf Vergeltung und Rache steht, sollte einen Blick wagen! Achtung: viel rohe Gewalt!

8) Das Schweigen der Lämmer

Nieren und Herzen zum Frühstück

Clarice Starling befindet sich noch in der Ausbildung zur FBI-Agentin und darf an einem extrem kniffligen Fall mitarbeiten: das FBI ist auf der Suche nach dem Serienmörder Buffalo Bill, der seine Opfer nicht nur ermordet hat sondern ihnen auch noch die Haut abgezogen hat. Als die Ermittler anstehen, kommt ihnen eine ungewöhnliche Idee: sie lassen Starling mit dem bereits inhaftierten Serienmörder Hannibal Lecter sprechen, der selbst die Innereien seiner Opfer gegessen hatte. Der ehemalige Psychiater lässt sich auf den Deal ein, allerdings nur unter einer einzigen Bedingung: für jede Information, will er etwas Privates von Starling erfahren. Doch Lecter ist nicht nur ein extrem gefährlicher Psychopath, sondern der Polizei immer einen Schritt voraus: als Psychiater kann er sich in den Mörder hineinversetzen und weiß immer, welche Schritte die nächsten sind.

Natürlich hat es auch ein Klassiker in unsere Liste geschafft: Anthony Hopkins und Jody Foster in ihren besten Rollen! Wer Das Schweigen der Lämmer verpasst hat, muss ihn schleunigst nachholen!

9) The Others

Wie durch Geisterhand

Grace wohnt mit ihren beiden Kindern Anne und Nicholas in einem wunderschönen Landhaus, nachdem ihr Mann in den Krieg gezogen ist. Sie erzieht ihre Kinder nach strenger Manier, da die beiden an einer Lichtallergie erkrankt sind und Regeln brauchen. Als das Personal eines Tages vom Erdboden verschwunden ist, engagiert Grace mit einer Haushälterin, einem Gärtner und einer Dienstbotin neue Angestellte. Während diese sich um die Kinder kümmern, geschehen eigenartige Dinge: obwohl wegen der Allergie der Kinder alle Türen und Fenster geschlossen bleiben müssen, öffnen sich diese wie durch Geisterhand. Anne sieht zudem einen gleichaltrigen Jungen und eine alte Frau und Grace trifft in der nebligen Dämmerung ihren Mann, der aus dem Krieg zurückgekommen scheint. Doch als dieser wieder mir nichts dir nichts verschwunden ist und plötzlich alle Vorhänge aus dem Haus verschwunden ist, gerät Grace in Panik.

The Others ist fast schon ein Klassiker der Psychothriller-Filme. Wer auf gruselige Filme mit Geschichtsbezug steht, für den ist dieser Film das richtige!

10) Warm Bodies

Zombies mit viel, viel Liebe

R ist ein Zombie und leidet, anders als seine Artgenossen, unter diesem Nichts von Leben. Während R Dinge wie Schallplatten oder Bücher sammelt, wandern seine Kollegen tagein tagaus durch den Flughafen, immer wieder auf der Suche nach Essen. Kommuniziert wird per Grunzen und Brummen, Geschlafen wird nicht. Auf der Jagd nach Fleisch überrascht die Zombiegruppe eines Tages einige der wenigen verbliebenen Menschen. Zwischen Schüssen und fliegenden Gegenständen entdeckt er sie, die blonde, tapfere Julie, und verliebt sich sofort. Bevor er sie aus dem Kampf rettet und mit in die Zombie-Zone nimmt, tötet er ihren Ex-Freund Perry und verspeist genüsslich sein Gehirn. R rettet Julie in sein Heim, doch bevor sie mit ihm, eigentlich einem Feind, warm werden kann, ergeben sich weitere Probleme: ein Mensch in der “toten Zone”? Ein Zombie, der in einen Menschen verliebt ist? Und wären da nicht auch noch diese verdammten untoten Boneys, die alles töten, was nicht bei drei auf den Bäumen ist…

Wer es zu Halloween zwar gerne mit Zombies zu tun hat, aber auf Splatter, Nervenkitzel und Schockelemente verzichten will, dem sei Warm Bodies ans Herz gelegt. Es ist einer der witzigsten Filme 2013 mit viel Detailverliebtheit, einem tollen Cast und einem jungen, modernen Soundtrack.

Home   /   Movies  /   Grusel-Special: unsere liebsten Halloween-Filme

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article