Home   /   Movies  /   Hollywood im Märchenland Teil 1

Hollywood im Märchenland Teil 1

Hollywood im Märchenland Teil 1

Märchenboom in der Hollywood-Schmiede – Noch nie wurden so viele Märchenverfilmungen wie in den letzten zwei, drei Jahren produziert. Der Stoff jedes noch so unbekannten Schinkens wird verbraucht, überarbeitet oder einfach einmal neu geschrieben. Manche Geschichten erhalten sogar zwei, drei oder mehr Verfilmungen – und das in nur einem Jahr. Aber warum das Ganze?

Eines ist klar: Märchen ziehen die Leute nur so nach sich. Hollywood hat das schon lange erkannt und deshalb Gassenhauer wie die Buchverfilmung der Twilight-Reihe, die dem Märchen ja schon recht nahe kommt, herausgehauen.

Auf einen besonderen Zug sind auch andere Produktionsfirmen aufgesprungen: Märchenstoffe gepaart mit einer Axt, diversen Schusswaffen und jeder Menge Blut. Die Liste der Namen in dieser Reihe ist lang: Michael Cohn verpasst dem 1997er-Remake von Schneewittchen Wölfe und Kannibalismus, Mark Jones macht aus dem Rumpelstilzchen in Rumpelstiltskin einen richtig derben, kinderfressenden Gnom. Nicht zuletzt wurde ja auch das Märchen von Hänsel und Gretel sehr modern umgestaltet: die Macher von Hänsel und Gretel: Hexenjäger haben sich das Eigentliche des Märchens, nämlich insgeheim auch sehr grausam zu sein, zunutze gemacht und so fliegen Patronen und Hexenschädel nur so herum.

Nichtsdestotrotz ist sehr interessant, was gerade in Hollywood passiert. Deshalb haben wir eine Übersicht über interessante und weniger interessante Märchen-Streifen für euch gemacht. Im zweiten Teil geben wir euch eine Vorausschau, was dieses Jahr in diesem Segment noch so passieren wird.

hollywoodmärchen-snowwhite

Haar so Schwarz wie Ebenholz – was sie aus Schneewittchen gemacht haben

Die ursprüngliche Geschichte kennen wir ja: die Mutter der Prinzessin Schneewittchen stirbt – Vater heiratet böse Hexe, die sie töten lassen will – Schneewittchen trifft im Wald die guten 7 Zwerge – und so weiter. Spieglein, Spieglein mit dem Untertitel „Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ will aufdecken, was sonst so unter Verschluss gehalten wurde. Vielleicht ist Schneewittchen ja ein dummes Biest? Die 7 Zwerge nur unmanierliche, proletarische Trinker?

Viel geändert hat Regisseur Tarsem Singh vom Originalstoff nicht. Aus den sieben Zwergen wurden schlichtweg sieben Kleinkriminelle, die gemeinsam mit Schneewittchen einen Plan aushecken, wie man der Königin das Handwerk legen und die Prinzessin sich den Prinzen zurückerobern kann. Mit dabei: Lily Collins, die Tochter von Phil Collins und an ihrer Seite die böse Hexe Julia Roberts. Lustig: im Drehbuch gab es eine Szene Oben-Ohne-Szene von Prinz Armie Hammer, die er rausstreichen ließ, weil er sich seinen Oberkörper nicht rasieren wollte.

Nur ein Monat später, im Mai 2012, hat Rupert Sanders seine Version der Geschichte mit Snow White And The Huntsman veröffentlicht und mit an Bord Charlize Theron und Kristen Stewart. Hier wird aus dem bunten, gemein-fröhlichen Märchen ein düsteres Abenteuer zwischen Action und Fantasy: die Königin schickt den Jäger Eric in die Wälder um ihre Konkurrentin, Schneewittchen, zu töten. Er verliebt sich jedoch in sie und die beiden versuchen nun gemeinsam, die Königin zu bekämpfen. Mehr Kampf, mehr Herausforderung, mehr Action. Von etwa 170 Millionen Dollar wurden rund 380 eingespielt – nicht schlecht!

Als sogenannter Mockbuster (ein trittbrettfahrender Film, der eher ein Abklatsch ist) kommt Grimm’s Snow White, ein Low-Budget-Film daher, der ebenfalls 2012 herausgekommen ist. Abklatsch hin oder her – mit dabei: Jane March, bekannt aus Kampf der Titanen, und Eliza Bennett aus Eine zauberhafte Nanny.

Und wäre das nicht alles schon genug, erinnern wir uns noch an den deutschen Blockbuster 7 Zwerge – Männer allein im Wald und dessen Fortsetzung…

redriding

Warum hast du so große Augen? – auch Rotkäppchen ist dabei

Nicht ganz so einen brauchbaren Stoff für Hollywood scheint die Geschichte vom Rotkäppchen, seiner Großmutter und dem bösen Wolf zu haben.

Amanda Seyfried spielt im Fantasy-Thriller Red Riding Hood das klassische Rotkäppchen, das sich mit dem Werwolf, der die Stadt schon jahrzehntelang bedroht und ihre ältere Schwester tötet, in einer mystischen Art verbunden fühlt und sich in ihn verliebt. Schade, Taylor Lautner hätte eigentlich die Rolle des Peter übernehmen sollen, bevor Shiloh Fernandez sie bekam.

Auch die „wahre“ Geschichte von Rotkäppchen wurde auf Zelluloid gebannt: im Animationsstreifen Die Rotkäppchen-Verschwörung fesselt das böse Rotkäppchen seine Großmutter und attackiert den guten Wolf. Polizist Grizzly nimmt erst einmal alle fest und so nimmt die „wahre“ Geschichte ihren Lauf…

beastly

Belle, Gaston, Lumiere,.. – Die Schöne und das Biest

Der Disney-Klassiker schlechtin: Die Schöne und das Biest aus dem Jahr 1991, der auf einem französischen Volksmärchen basiert. Daraus wurde zwanzig Jahre später Beastly – Schau in sein wahres Gesicht in einer abgeänderten Version: Mädchenschwarm Kyle (Alex Pettyfer) stellt bei einer Party seine Mitschülerin bloß, die ihn daraufhin mit einem Fluch gelegt, der seinen schlechten Charakter nach außen widerspiegeln soll. Kyle verwandelt sich in das Biest und, wie soll es anders sein, entwickelt sich eine Liebesgeschichte mit Lindy (Vanessa Hudgens). Die Verwandlung zum Biest dauerte lange: etwa sechs Stunden stand Pettyfer in der Maske, sein Make-Up bestand aus über 60 Einzelteilen, 60 Tattoos sowie Narben.

Seit 2012 gibt es auch eine bis dato bei uns noch unbekannte Fernsehserie namens Beauty And The Beast. Kristin Kreuk ist Polizeibeamtin in New York, die nach dem Biest sucht, das dem Mörder ihrer Mutter zur Flucht verholfen hat. Als Biest dabei ist der Neuseeländer Jay Ryan, den man aus Terra Nova kennt.

 

Hollywoodmärchen – Teil 2

Und das war erst der Anfang. Wie es mit der Geschichte von Cinderella einhergeht, was sie aus der Story vom Jungen machen, der nicht erwachsen werden wollte und was 2014 noch auf uns zukommt, gibt’s im Teil 2 von „Hollywood im Märchenland“.

Home   /   Movies  /   Hollywood im Märchenland Teil 1

Tags

Anna Obermeier

„Dance Like Nobody Is Watching.“

Related Article
One Comment