Home   /   Allgemein  /   Hookworms – Pearl Mystic

Hookworms – Pearl Mystic

Hookworms – Pearl Mystic

Ein genialer Bandname, ein leicht verstörendes Album-Cover gemixt mit Psychodelic-Indierock, das sind die Hookworms (Facebook). Entstanden ist die Band vor einigen Jahren in der Großstadt Leeds in England. Das Quintett veröffentlicht mit Pearl Mystic ihr Debütalbum unter Gringo Records und liefert neun selbst geschriebene Songs.

Cover des Albums Pearl Mytics von Hookworms

Bereits der Opener Away/Towards lässt es ordentlich krachen und ist mit einer Länge von 8:49 min. vorerst erschreckend lange, aber keine einzige Sekunde lässt einen Funken an Langeweile aufkommen. Dem gegenüber gibt es nach einigen schnelleren Nummern auch etwas zum Chillen mit In Our Time und Since We Had Changed. Bei diesen Nummern fehlt keineswegs die E-Gitarre und Hookworms lenken mit ihrem Sound direkt in die 70er Rockgeschichte. Stimmlich ist es ein wilder Trip von gemütlichen leisen Tönen, die in eine andere Dimension befördern, bis zu exzentrischen Gefühlsausbrüchen, die die Lyrics zum Leben erwecken.

Nicht nur bei diversen Festivals sind die Jungs bereits beliebt, auch Charlotte Church (britischer Teenie-Star) ist ein großer Fan. Sie hat den Jungs auch angeboten auf ihrer Tournee als Vorband zu spielen, um schneller an Bekanntheit zu gewinnen. Die Hookworms haben dankend abgelehnt und es hat weder der Platte noch der Band geschadet.

Hookworms – Pearl Mystic

Für Fans von: Savages
Domino Records (Goodtogo)
VÖ: 30.08.2013
Gesehen um €17,39

Home   /   Allgemein  /   Hookworms – Pearl Mystic

Tags

Related Article