Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Hot Water Music – Live in Chicago

Hot Water Music – Live in Chicago

Hot Water Music – Live in Chicago

Hot Water Music (Homepage) brachten vor Kurzem ein Mega-Live-Paket raus, welches die Fan-Herzen in höchsten Tönen schlagen lässt. Aber auch für Neulinge der Hot Water-Hardcore-Musik ist dieses Albumpackage sozusagen ein perfektes „Best Of“.

Nachdem sich die Band 2006 verabschiedete, entschloss man sich relativ kurz danach wieder, die Heißwasser-Musik-Instrumente dann doch nicht an den Nagel zu hängen. Dabei tat man gut daran die emotionale Rückkehr auf die Bühnen dieser Welt für jene Emo-Punk-Fans zu dokumentieren, die nicht live dabei sein konnten. „Live In Chicago“ ist ein 30-Song starkes Album plus Live-DVD. Und wie es bei den meisten Punkbands nun mal so ist, ist auch Hot Water Music live noch besser als in aalglatter Studioversion.

Chuck Ragan, Chris Wollard, George Rebelo und Jason Black lassen keinen Wunsch in diesem umfangreichen Package unerfüllt. Die Band beweist mit Songs wie „Remedy“, „Hard To Know“, „Our Own Way“ oder „Trusty Chords“ warum man sich vom Underground-Gigant schon lange zu einem Anwärter ganz großen Bühnen gemausert hat.

Hot Water Music "Live In Chicago" Cover

Die nach einem Buch von Charles Bukowski benannte Band verdeutlicht mit diesem Live-Album wieder ihren Status als eine der derzeit besten Post-Hardcore Bands. Und weil die Jungs live auch abgehen wie Schmids Katze, kann man die Worte von No Idea Records-Gründer Var Thelin auch ohne Weiteres ernst nehmen:

I am still in love with the music of HWM as much now as ever. The spirit, the lifting, is still present in everything they do. When they were not a band, there was a void and when they decided to play a couple more shows in 2008 we simply had to find a way to document the events. That effort eventually netted a 6-record series of very limited EPs. And then the band recorded a stellar new album, which came out earlier this year. The plan to release the live recordings as a full album took a backseat, but has percolated… and is finally ready to go. Call it a labor of love, crank it up, and sing along!!

Einziger Wermutstropfen: Die Aufnahmen stammen von 2008, was logischerweise bedeutet, dass die danach gefolgten Kompositionen leider noch nicht in der Setlist aufscheinen.

Hot Water Music- „Live In Chicago“

Für Fans von: Leatherface, Against Me, AFI
No Idea Records
VÖ: 13.01.2013
Gesehen um €9,89

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Hot Water Music – Live in Chicago

Tags

Bernd Eger
Arbeitet auch als Redakteur bei Fussballerleben.at
Related Article