Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Howard Shore – Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Howard Shore – Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Howard Shore – Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Selten wurde ein Film so sehnsüchtig erwartet wie Peter Jacksons‘ „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“. Doch nicht nur Freunde des bewegten Bildes hatten Grund zur Freude: Viele erwarteten gespannt den Soundtrack, geschrieben vom großartigen Howard Shore.

Peter Jacksons‘ „Der Herr der Ringe“ – Trilogie ist Kult. Einen großen Anteil an diesem Zustand leistete auch die Filmmusik von Howard Shore. Egal ob das Thema von Rohan oder jenes des einen Rings, die Melodien sind fest in der Musikgeschichte verankert.

Umso erfreulicher war die Nachricht, dass die Musik zur Hobbit – Trilogie auch von Howard Shore komponiert werden wird. Den ersten Soundtrack zu „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ gibt es nun in der Standard und in der Special Edition zu erwerben.

Und Howard Shore hat sich für „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ wieder wunderbare Musik einfallen lassen. Für die Aufnahmen hat Howard Shore natürlich selbst zum Taktstock gegriffen, als Orchester fungierte das großartige London Philharmonie Orchestra.

Howard Shore - The Hobbit - Cover

Howard Shore ruht sich in seinem neuem Soundtrack nicht auf seinen erfolgreichen Ring – Score aus, sondern schafft ein eigenständiges Werk voller Höhepunkte. Melodien der alten Filme kommen natürlich vor, jedoch sehr selten, was sie dafür umso stärker wirken lässt (zum Beispiel das erste Auftreten des einen Rings, bei dem wohl jedem eine Gänsehaut über den Rücken fahren wird).

Aber natürlich ist „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ ein unverwechselbarer Howard Shore. Die Special Edition beginnt mystisch und, nach kurzem Aufblitzen des altbekannten Hobbit Themas, bedrohlich.

Doch beim Zweiten Auftauchen des beliebten Themas der Hobbits wird es wieder friedlicher, sehr schön spielt sich Howard Shore mit dem Rhythmus der altbekannten Melodie und gibt ihr so wieder eine ganz neue Note.

Zwei Höhepunkte des Albums sind die vom Zwergencast gesungenen Stücke „Blunt the Knives“ (ein Stück, welches dem armen Herrn Beutlin wohl nicht sonderlich erfreuen dürfte) und „Misty Mountans“. Im Letzteren wird zum ersten Mal das wichtigste, neue musikalische Thema des Scores vorgestellt: jenes der Zwerge. Das mystische, melodisch einfach geniale Thema prägt den Film wie keine andere Melodie.

Dieses Thema ist auch das Grundgerüst für Neil Finns‘ Song zum Film: „Song of the Lonely Mountain“. Ein sehr schön arrangiertes Lied, welches durch sein Zusammenspiel von Orchester, Akustikgitarre und einem, auf einen eisernen Ambos schlagenden Hammer überzeugt.

Erwähnenswert ist auch noch der Titel des einsamen Berges „Erebor“. Hier vermischen sich Dudelsack, Streicher und vor allem das Horn zu einem unglaublich heroischen Thema.

Fazit: Howard Shore schafft es, die Filmmusik von „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ schon jetzt zu einem Kultalbum der Filmmusik zu machen. Egal, ob man den Film gesehen hat oder nicht, schafft es seine Musik sofort, Bilder Mittelerdes vor dem inneren Auge herbeizuzaubern. Wir freuen uns schon auf den nächsten Soundtrack!

 

In aller Kürze

Howard Shore
„Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“
Für Fans von: Filmmusik
VÖ: 11.12.2012
Gesehen um 17,99 €

5punkte-cd-review

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Howard Shore – Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Tags

Related Article