Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Jake Bugg – Flex Wien

Jake Bugg – Flex Wien

Jake Bugg – Flex Wien

„Robin Hood der Gitarrenmusik“, „Pop Wunder“, „Modernes Kind seiner Zeit“ oder „Songwriter Wunderkind“. Die Medien haben vielen Namen für den 19-jährigen Briten Jake Bugg. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen und nennen Jake einen „jungen Bob Dylan“ – und ich liebe Bob Dylan! Wir waren am 21.3.2013 bei seiner ausverkauften Show im Wiener Flex und verstehen jetzt, warum Noel Gallagher „ein YouTube Fan“ von ihm ist.

Von Null auf Hundert. Von Null auf Platz Eins in den UK Charts. Vom B72 in ein ausverkauftes Flex. Jake Bugg ist zurzeit fast schon mehr als erfolgreich. Am 21.3.2013 bewies er dem Wiener Publikum auch warum. Nachdem Jack Savoretti sein Set beendet hatte, begann der junge Herr pünktlich um 21:00 Uhr sein Set.

(c) Jeremias Kreuzmayr – pressplay

Jake Bugg spielte sein komplettes Album und den ein oder anderen Song, der nicht auf seiner Debut LP „Jake Bugg“ zu finden ist. Bis in die letzte Reihe wurde dem Briten aufmerksam gelauscht. Es kam so etwas wie Kuschel-Stimmung auf. Die außergewöhnliche Stimme zieht einen einfach in seinen Bann, man kann fast nichts anderes tun, als sich fallen zu lassen und den Geschichten von Jake Bugg zu zuhören.

Irgendwie schafft es der Herr von der Insel Einflüsse von Oasis, den Beatles, Johnny Cash und Bob Dylan wunderbar zu verbinden. Seine Musik klingt auf eine moderne Art alt. Wir legen den Newcomer jedem wärmstens ans Herz. Jake Bugg (Homepage) hat großes Potenzial Großbritanniens nächste große Nummer zu werden. Wer gestern kein Ticket mehr bekommen hat, braucht nicht traurig sein. Am Frequency 2013 gibt’s schon die nächste Gelegenheit, sich von dem Singer Songwriter überzeugen zu  lassen.

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Jake Bugg – Flex Wien

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article