Home   /   Live Reviews  /   Jennifer Rostock – Arena Wien

Jennifer Rostock – Arena Wien

Jennifer Rostock – Arena Wien

Ein äußerst abwechslungsreicher Abend kündigte sich an, als Aufbau West als erster Act die Menge aufwärmten. Ihrer kurzweiligen Performance folgte eine Umbauphase, die Amokkoma mit seinem DJ-Set gestaltete.

Heisskalt-Arena-2013-2

Ebenfalls keine Langeweile kam bei der zweiten Supportband des Abends auf. Mit Heisskalt wurde es langsam richtig – äh – warm! Power, Abwechslung und tanzbarer Rhythmus, was will man mehr.

Heisskalt-Arena-2013-1

Übrigens: Wer die sympathischen Jungs bald wieder sehen will, hat am 10. März im B72 die Chance dazu.

jennifer_rostock-arena-2013-1

Amokkoma heizte weiter ein, bis das Warten ein Ende hatte: Jennifer betrat mit ihrem Gefolge die Bühne und begrüßte ihr junges Publikum mit einem treffenden: „Hallo ihr Mäuschen!“

jennifer_rostock-arena-2013-2

Sie selbst zeigte, wie immer, viel Sexappeal. Man brauchte nicht viel Fantasie, um ihre Kurven durch die größtenteils transparente Hose zu identifizieren – nur das Allernötigste blieb verhüllt (siehe Fotogalerie weiter unten).

jennifer_rostock-arena-2013-3

Eine Attraktion jagte die nächste: Im Publikumsbereich singend konnte man Jennifer aus nächster Nähe auf den Zahn fühlen; bei einem Mitsing-Contest gab es Backstage-Pässe zu gewinnen. Und wer seinen Busen zeigen wollte, wurde mit einem Cola-Whiskey belohnt – hier waren Freizeit-Nudisten klar im Vorteil!

jennifer_rostock-arena-2013-4

Natürlich kam bei all dieser Performance auch die Musik nicht zu kurz! Das ausgedehnte Set erstreckte sich von alten Klassikern bis hin zu den Highlights des aktuellen Albums „Mit Haut Und Haar“. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Konzert – und das kommt bestimmt, denn Jennifer Rostock kündigten für dieses Jahr ein neues Album an!

Home   /   Live Reviews  /   Jennifer Rostock – Arena Wien

Tags

Related Article