Home   /   Allgemein  /  CD Reviews  /  Musik  /   John Fogerty – Wrote a Song for Everyone

John Fogerty – Wrote a Song for Everyone

John Fogerty – Wrote a Song for Everyone

Der Altmeister des Country-Rocks John Fogerty (Homepage), seines Zeichens ehemaliger Frontmann der Creedence Clearwater Revival (CCR), kann es einfach nicht lassen. Mit seinen fast 70 Jahren bringt er jetzt nach 3-jähriger Abstinenz mit Wrote a Song for Everyone ein neues Album heraus. Aber ist es denn wirklich so neu? Beim Durchschauen der Trackliste fällt dem Kenner schon auf, dass es sich hierbei, bis auf zwei brandneue Nummern, um ein Coveralbum handelt. Interessanterweise covert Fogerty aber nicht fremde Künstler, sondern sich selbst. Das mag einem zunächst komisch erscheinen, wird aber im nächsten Augenblick sofort geklärt.

John Fogerty - Wrote A Song for Everyone - Albumcover

Wirklich spannend wird’s nämlich erst, wenn man sich die Liste der Künstler durchliest, mit denen er diese Neuinterpretationen der Klassiker vorgenommen hat. Da ist von Keith Urban, Bob Seger bis zu den Foo Fighters alles vertreten, was Rang und Namen hat. Mit Letztgenannten und dem Klassiker Fortunate Son startet die Platte auch gleich fulminant. Bei der Arbeit, die die Herren an diesem Oldie geleistet haben, wird wohl so mancher plastische Chirurg neidisch werden, denn ein bisschen verjüngt ist da stark untertrieben. Sogar ein unglaublich stimmiges Gitarrensolo wurde dem Song verpasst und es steht ihm verdammt gut.

Insgesamt wurden die Originale durch die Bank schön generalüberholt und aufpoliert. Dabei hat aber keiner an „Seele“ verloren, da der Charakter der Songs im Grunde nicht geändert wurde. Bestes Beispiel dafür sind Lodi und Born on the Bayou. Ersterer hat John Fogerty in Zusammenarbeit mit seinen beiden Söhnen Shane & Tyler Fogerty neu aufgenommen und dem Song einen leichten Mississippi-Blues Touch gegeben, der ihn wunderschön auffrischt und neues Leben einhaucht. Für Born on the Bayou hat sich Fogerty den stimmgewaltigen Kid Rock mit ins Boot geholt. Auch hier hat man die Änderungen in Grenzen gehalten aber alleine die stimmliche Präsenz von Kid Rock lässt den Song viel eindringlicher und kraftvoller wirken.

Auch die beiden neuen Nummern Mystic Highway und Train of Fools können sich durchaus sehen lassen, obwohl man zugeben muss, dass John Fogertys Stimme wohl leider schön langsam ein Opfer seines Alters wird. Insgesamt besticht Wrote a Song for Everyone durch ausgezeichnete Neuinterpretationen von Klassikern der Musikgeschichte und auch einer satten Portion Country-Romantik, die bei der einen oder andern Nummer unweigerlich aufkommt.

John Fogerty – „Wrote a Song for Everyone“

Für Fans von: Creedence Clearwater Revival
Smi Col (Sony Music)
VÖ: 24.05.2013
Gesehen um € 15,99

Home   /   Allgemein  /  CD Reviews  /  Musik  /   John Fogerty – Wrote a Song for Everyone

Tags

David Hametner
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird." - Friedrich Nietzsche
Related Article