Home   /   Allgemein  /   M+A – These Days

M+A – These Days

M+A – These Days

Der Bandname M+A bildet sich aus den Namen der zwei italienischen Künstler, die hinter diesem Projekt stecken: Michele Ducci und Alessandro Degli Angioli. Gemeinsam haben sie schon am 30. September 2013 ihr Album These Days auf den Markt gebracht. Was nach Dancepop klingen soll, erinnert eher an mittelmäßige Musik, die in Zeiten wie diesen schon fast jeder produziert. Wir sind nur mäßig begeistert.

Beim ersten Song When denkt man sich vielleicht noch, dass These Days eigentlich ganz vielversprechend anfängt. Aber das kann man schnell wieder vergessen. Nach diesem Song geht’s eher nur noch bergab mit der Scheibe.

M+A fehlt es an Individualität und die meisten Beats klingen ein bisschen abgekupfert von anderen Nummern. Zumindest kommt es mir so vor, als hätte ich die Songs schon irgendwo gehört. Teilweise erinnern sie nämlich an Jinja Safari oder Walk the Moon, die ja eigentlich nicht schlecht wären.

Auch sonst unterscheiden sich die Songs auf These Days kaum voneinander. Es ist alles irgendwie so ein Einheitsbrei, weicht nicht wirklich von einem Schema ab und klingt auch sonst fad. Da braucht man erst gar nicht vom Gesang zu reden anfangen. Man merkt, die Zwei geben sich zwar Mühe, aber irgendwie haut das nicht so hin, wie sie sich das vielleicht vorgestellt haben. Dem Gesang fehlt einfach die richtige Würze.

m+a-these-days-cover

So, jetzt sind schon Gesang UND Musik ziemlich öde, da kann doch nicht mal mehr wirklich was gerettet werden. Eventuell denkt man sich, dass man sich die Scheibe eben noch einmal und noch einmal und dann noch ein drittes Mal anhört, aber selbst dann, nach ganzen drei Mal Anhören fällt es immer noch schwer, sich mit These Days anzufreunden. Ich kann eigentlich kaum in Worte fassen, wie langweilig M+A sind. Das klingt jetzt ziemlich gemein, aber es ist einfach so. Es gibt sicher Leute, die Gefallen an dem Album finden, aber die muss man erst mal suchen.

Vielleicht ist die Scheibe ganz nett, wenn man mit Freunden frühstückt oder noch im Bett liegt – und selbst dann nur als Hintergrundmusik…ganz leise. These Days ist einfach enttäuschend und ich glaub kaum, dass M+A es irgendwann schaffen werden, groß raus zu kommen. So leid mir das auch tut und eigentlich will ich ja auch nicht so gemein sein, aber These Days ist einfach langweilig, teilweise abgekupfert und es absolut nicht wert, ein Ohr zu riskieren.

M+A – These Days

Für Fans von: Jinja Safari, Walk The Moon, Jack Johnson
Monotreme (Cargo Records)
VÖ: 30.09.2013
Gesehen um: €16,38

Wie gefällt dir „These Days“ von M+A?

Home   /   Allgemein  /   M+A – These Days

Tags

Doris Arnusch
Reps for Jesus!
Related Article