Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Macklemore & Ryan Lewis – The Heist

Macklemore & Ryan Lewis – The Heist

Macklemore & Ryan Lewis – The Heist

Lange Zeit war er der Geheimtipp der Szene, seit kurzem ist er in den Charts vertreten und räumt dort auf wie einst Cro oder Casper. Die Rede ist vom amerikanischen Rapper Macklemore, der den Hip Hop (fast) neu erfunden hat. Gemeinsam mit Musiker und Produzent Ryan Lewis wurde 2012 die Platte „The Heist“ im Amerika auf den Markt gebracht, die den ersten Rang in den iTunes-Charts erreicht hat. Bei uns kennen Herr und Frau Österreicher das Rap-Duo vor allem aus dem Radio: die Hit-Single „Thrift Shop“ wird auf- und ab gespielt und jetzt ist das Album auch bei uns endlich erhältlich.

Das Phänomen Macklemore (Website) besteht nicht unberechtigt. Seinen Rap erkennt man unter tausenden: eine kräftige, leicht dunkle Stimme, eckig-kantiger Rap und ein leichter Einfluss von amerikanischem Dialekt und Akzent. Hinzu kommen gesellschaftskritische Texte und Botschaften an die Menschheit. („I’m An Individual But I’m Part Of A Movement – My Movement Told Me: Be A Consumer And I Consumed It„). Neben Drogenkonsum, dem er selbst einmal verfallen ist, beschäftigt er sich unter anderem mit Politik und dem melancholischen Ich-Sein.

Macklemore Ryan Lewis - The Heist

„The Heist“ ist ein nahezu perfekt ausproduziertes Werk: starke Songs, die mit ebenso starken Pausen untermauert sind („Wing$“ enthält instrumentale, sehr emotionale Pausen), Lieder, die Hip Hop mit elektronischen Beats, Indie-Rhythmen oder klassischen Streichern untermalt werden („A Wake“, „Starting Over“ oder „Make The Money“). Dazwischen findet sich aber für richtige Hip Hop Fans auch der ein oder andere True-HipHop Song wie „Jimmy lovine“. Ins Auge fallen auch die vielen Collaborationen mit angesehenen MusikerInnen wie Ben Bridwell von Band Of Horses, Mary Lambert oder Buffalo Madonna.

Doch auch Happy Songs bleiben auf Macklemores und Ryan Lewis Platte nicht unentdeckt. Es würde fast wundern, würden die großen Medien den mit Eighty4 Fly produzierten Song „Gold“ nicht noch diesen Sommer als Sommer-Hit rausschießen. Immerhin enthält er die Textzeile „You Only Live Once“ und auch das Zungenschnalzen von Snoop Dog wird hier wieder aus der alten Schublade geholt.

Das Longplay-Album steckt voller Überraschungen und ist mit viel Liebe eingespielt und produziert worden. Durch die unterschiedlichen Genres, Instrumente und Stimmen (Rap mit Gesang und Kinderchören) wird die Platte nicht langweilig und präsentiert einem bei jedem Hören neues. Dass Macklemore als der neue Hype und Trendsetter gemutmaßt wird, kommt also nicht von irgendwo.

Macklemore & Ryan Lewis – „The Heist“

Für Fans von: Mac Miller
Label/Vertrieb – Rykodisc (Warner)
VÖ: 01.03.2013
Gesehen um 13,99€

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Macklemore & Ryan Lewis – The Heist

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article
One Comment