Home   /   Allgemein  /   Matthew McConaughey als Aidsopfer in „Dallas Buyers Club“

Matthew McConaughey als Aidsopfer in „Dallas Buyers Club“

Matthew McConaughey als Aidsopfer in „Dallas Buyers Club“

Moustache, eingefallene Wangenknochen, Verletzungen im Gesicht: in seinem neuen Film kämpft Matthew McConaughey gegen Aids. Für seine Rolle als Ron Woodroof musste McConaughey abspecken: ganze 15 Kilogramm musst er abnehmen und sieht jetzt gar nicht mehr so Surfer-Beachboy-mäßig aus wie in seinen anderen Filmen.

In Dallas Buyers Club geht es um den Texaner Ron Woodroof, der sich mehr mit Frauen und Drogen beschäftigt, als mit sonst etwas. Als er erfährt, dass er sich mit dem HI-Virus angesteckt hat, fällt er aus allen Wolken – vor allem, da in den 80ern, in denen der Film spielt, Aids noch tabuisiert wurde und als Krankheit aus den Kreisen von Homosexuellen galt. Für Ron mit seiner homophoben Einstellung umso schlimmer. Die Ärzte geben ihm noch ein Monat – als er auf die Aidsbehandlung nicht anspricht, nimmt Ron die Sache selbst in die Hand und testet alle Behandlungsmöglichkeiten selbst aus. Egal ob legal oder illegal. Schließlich beginnt er einen Handlung von Medikamenten, die nicht lizensiert sind, gemeinsam mit dem ebenso aidskranken Transvestiten Rayon und die beiden geraten auf das Radar der Food and Drug Administration.

Trailer zu Dallas Buyers Club

Großartige Besetzung: neben McConaughey spielen Jennifer Garner und Jared Leto in den Hauptrollen!

Home   /   Allgemein  /   Matthew McConaughey als Aidsopfer in „Dallas Buyers Club“

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article