Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Monobrother – Unguru

Monobrother – Unguru

Monobrother – Unguru

„Unguru“ nennt sich das neue Album des österreichischen Rappers Monobrother. Bereits das Debütalbum „Haschgiftspritzer“ erweckte 2009 einiges an Aufsehen. Auf „Unguru“ bleibt Monobrother wieder seinem Stile treu und rappt im Dialekt auf Old-School Samples.

Für die Produktion zeichnet sich sein langjähriger Weggefährte Rawer verantwortlich, der ansonsten mit der Drum´n´Bass Combo Fourward für fette Beats sorgt. Veröffentlicht wurde das Album auf dem Label Honigdachs Records.

Wie auf seinem Debütalbum verarbeitet Monobrother (Homepage) auf „Unguru“ wieder Erlebnisse aus seinem Leben, rappt auf lockeren Beats und schildert, mit gezieltem Blick auf die heutige Gesellschaft, Probleme des menschlichen Zusammenlebens und hält ihr den sogenannten metaphorischen Spiegel vor. Dass Dialekt und Hip Hop eine ausgezeichnete Mischung bilden, weiß man bereits seit Texta. Während die Texte Monobrothers von Ironie und Wortwitz nur so strotzen, zeigen sie auch die Wurzeln des Rappers, dessen Einflüsse aus der Austro-Pop-Szene stammen.

monobrother album cover

Samples von Wolfgang Ambros auf „Prinzessin g´Spritzt“ oder von STS auf „Brechstangenspass“ sind prägend für das Album, passen aber ausgezeichnet zu dem Rapstil des Wieners. Highlight des Albums ist „Modernisierungsverwirrter“. Die starken Lyrics zeigen das Feingefühl für Probleme der Gesellschaft und passen wie die Faust aufs Auge zu den kühlen Old-School-Samples, die an die frühen 90er des amerikanischen Hip Hop erinnern. Auch auf „90er Nostalgie“ werden die Einflüsse der amerikanischen Rapkultur deutlich.

Auf jeden Fall setzt Monobrother der überschäumenden Flut an deutschsprachigen Rap seinen lässigen Stil entgegen und stellt dadurch manch bekannten „Prügelrapper“ in den Schatten. „Unguru“ ist ein gelungenes Album und ein weiteres Aushängeschild des österreichischen Hip Hops. Mit 15 Tracks bietet das Album feinsten Dialektrap und die sozialkritischen Texte, zeigen die Songwriter-Qualitäten des jungen Österreichers.

Monobrother – „Unguru“

Für Fans von: Texta, Fünfhaus Posse
Honigdachs Records
VÖ: 28.12.2012
Gesehen um € 9,89

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Monobrother – Unguru

Tags

Related Article