Home   /   Allgemein  /   Nachklang 2013: die „schönsten“ Trauerlieder live?

Nachklang 2013: die „schönsten“ Trauerlieder live?

Nachklang 2013: die „schönsten“ Trauerlieder live?

Ein Konzert der etwas anderen – oder makaberen – Art wird es am 6. Juni am Zentralfriedhof geben: die besten Hits zum Thema Tod werden von Sängern der Staats- und der Volksoper (im genaueren die Formierung „Vereinigung der Friedhofssänger“) zum besten gegeben, an deren Seite Peter Rapp und Dieter Chmelar beim Nachklang 2013 (Homepage).

zentralfriedhof

Wien und sein Freund, der Tod, schon lange werden die beiden oft in einem Wortlaut erwähnt. Die „Nekropole“ Wien, dass der Tod sich in Wien wohl fühlt oder zuletzt Der Tod, das muss ein Wiener sein – eine Art Freibrief zum Singen und Schunkeln am Zentralfriedhof? Laut Veranstalter werden „von Klassik und Oper bis Pop und Rock“ alles vertreten sein. Songs wie The Show Must Go On oder Time To Say Goodbye werden angepriesen. Florian Keusch der Friedhöfe GmbH zu wien.orf.at:

Es soll eine Mischung aus Trauerliedern und Liedern mit Augenzwinkern geboten werden.

Man mag halten davon, was man will, ein interessanter Abend wird es allemal. Beginn ist 17 Uhr vor der Lueger Kirche und der Eintritt frei beim Best of der Trauermärsche, gepaart mit der Moderation zum Thema „Sterben und Tod“ von Chmelar und Rapp.

Home   /   Allgemein  /   Nachklang 2013: die „schönsten“ Trauerlieder live?

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article