Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Parov Stelar Trio – Invisible Girl

Parov Stelar Trio – Invisible Girl

Parov Stelar Trio – Invisible Girl

Parov Stelar Trio? Wieso Trio? Wer ist das denn? Ganz einfach: Parov Stelar hat sich von seiner Band Max The Sax und Jerry Di Monza geholt und sie sind zu dritt ins Studio marschiert. Jeder bekam seinen Aufgabenbereich. Max bearbeitete sein heiß geliebtes Saxophon, Jerry blies die Trompete und Parov Stelar kümmerte sich um das Songarrangement und das Producing. Dabei kam die EP „The Invisible Girl“ heraus, die am 22. März ihren Release feiert. Ursprünglich planten die drei Musiker nur zwei Songs aufzunehmen, doch weil es im Studio so gut funktionierte, wurden daraus nun sieben Songs, von denen drei auch als Remix vertreten sind.

Parov Stelar Trio: Jerry Di Monza, Parov Stelar, Max The Sax

Parov Stelar Trio: Jerry Di Monza, Parov Stelar, Max The Sax

Doch wie klingt nun dieses „Ménage à trois“? „The Invisible Girl“ ist ein Kurzalbum in klassischer Parov Stelar Manier. Man kann es am ehesten mit der CD2 von „The Princess“ vergleichen. Das heißt, das Album ist cluborientiert. Die Songs sind schnell, jazzig und auch ein bisschen schmutzig, jedoch komplett ohne Gesang. Das stört aber kein bisschen und dieses Album ist das tanzbarste Album, in der Laufbahn des Linzers. Wer hier einmal beginnt, das Tanzbein zu schwingen, wird damit nicht mehr aufhören wollen/können. Das Parov Stelar Trio gönnt dem Hörer keine Pause. Einige Songs, des Kurzalbums, wie zum Beispiel „Invisible Girl“, „Doctor Foo“ und „Menage A Trois“ werden auch live präsentiert.

The Invisible Girl

The Invisible Girl

Die Idee, zu dritt ins Studio zu gehen, kam ihnen bei einer Zugfahrt, während ihrer London-Tour. Für die EP „The Invisible Girl“ haben sich Parov Stelar, Max The Sax und Jerry Di Monza Zeit genommen. Sie wollten sich unbedingt abseits des Tourstresses um die Songs kümmern. „Die Platte brauchte Platz zum Atmen“, meint Parov Stelar dazu. Und es hat sich ausgezahlt, den Fokus rein auf diese Platte zu legen, denn sie ist eines der besten Werke im Bereich des Electroswing.

Parov Stelar Trio – „The Invisible Girl“

Für Fans von: Parov Stelar, Dunkelbunt
Daily Records
VÖ: 22.03.2013
Gesehen um € 14,99

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Parov Stelar Trio – Invisible Girl

Tags

Related Article