Home   /   Allgemein  /   Pause: die Toten Hosen wollen rasten

Pause: die Toten Hosen wollen rasten

Pause: die Toten Hosen wollen rasten

Die Toten Hosen machen Pause

Am Wochenende spielen Die Toten Hosen ihr Doppel-Abschlusskonzert zur Krach der Republik-Tour in Düsseldorf. Nach der einjährigen Tour, die 62 Konzerte in 40 Städten umfasst hat, werden es die fünf Düsseldorfer beim Heimspiel sicher krachen lassen – nicht nur wegen dem gelungenen Tour-Ende, dem vielen Zuspruch zur Platte Ballast der Republik, sondern vielleicht auch, weil für die nächste Zeit erstmal keine Konzerte am Programm stehen. Nach ihrer erfolgreichsten Tour seit Bandgründung 1982 wollen die Düsseldorfer eine Pause einlegen.

Geplant sind laut Sänger und Frontmann Campino mindestens zwei Jahre. Die Zeit soll unter anderem dazu genutzt werden, wieder neue, musikalische Impulse für neue Wege zu finden.

Die Toten Hosen klassisch vor Pause

Ganz so schnell Ruhe wollen Die Toten Hosen allerdings nicht geben. Ein spektakulärer Pausenauftakt ist vom 19. bis 20. Oktober geplant: gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule werden sie klassische Musik spielen.

Home   /   Allgemein  /   Pause: die Toten Hosen wollen rasten

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article