Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Reingehört: Likewise – The Horror EP

Reingehört: Likewise – The Horror EP

Reingehört: Likewise – The Horror EP

Vor einem Jahr lieferten Likewise mit „Prometheus Run“ ein überaus beachtliches Erstlingswerk ab. Damals gab es eingängige Texte über Liebe & Leid verpackt in flottem Folkrock-Gewand. Die Zutaten der Songs der neuen EP „The Horror“ sind in etwa die gleichen – verflossene Liebschaften, viel Schmerz aber auch Hoffnung. Für das reduzierte Cover ist abermals Kidizin Sane verantwortlich und die dringliche Stimme von Sänger Niki Hofmüller überzeugt auf ganzer Linie.

Die Oberösterreichische/Wiener-Combo schreibt mit ihrem traumhaften Blues/Folk-Mix ihre Geschichte dort weiter, wo „Prometheus Runs“ aufhörte. Schon beachtlich, wenn man bedenkt, dass der erste Langspieler noch fast pressfrisch zu bekommen ist. Gerade ihre ehrliche und bodenständige Art ist es, die Likewise so unglaublich sympathisch erscheinen lässt.

CD Cover "The Horrer EP" von Likewise

Die fünf Songs erstrecken sich von einer Blues-Ballade („The Horror The Horror“), über eine beschwingte Lagerfeuer-Hymne („Love Is Not“) hin zu einem zu gleichen Teilen fragilen wie ausdrucksstarkem Song („FWWL II“). Einzig Songs mit Ohrwurmcharakter, wie sie auf dem Debüt zu finden waren, könnte man vermissen – wird man aber in diesem fantastischen Surrounding eher weniger. Darum kann es in dieser Tonart gerne weitergehen, liebe Likewise’s.

Likewise – „The Horror EP“

Für Fans von: Biffy Clyro
Schönwetter Schallplatten
VÖ: 22.02.2013

 

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Reingehört: Likewise – The Horror EP

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article