Home   /   Allgemein  /   Russel Brand: auf Nazi-Anekdoten folgt der Rauswurf

Russel Brand: auf Nazi-Anekdoten folgt der Rauswurf

Russel Brand: auf Nazi-Anekdoten folgt der Rauswurf

russel-brand Oje, da hat sich Russel Brand, Schauspieler (Rock Of Ages, Männertrip), Witzbold und Ex-Freund von Katy Perry, aber bestimmt keine Freunde gemacht. Bei den GQ-Awards badete er bei seiner Dankesrede regelrecht im Fettnäpfchen.

Brand hat nicht nur Scherze gegen die Awards gemacht („Meaning that GQ can now stand for genocide quips.„) sondern sich auch gegen den Hauptsponsor der Veranstaltung, Hugo Boss, ein wenig ausgelassen:

(..) if any of you know a little bit about history and fashion, you’ll know Hugo Boss made the uniforms for the Nazis

gab er zu bedenken. Er meinte auch, sie hätten in ihren Uniformen eigentlich „fucking fantastic“ ausgesehen, während sie Menschen ermordert aufgrund deren Religion und Sexualität. Angeblich zeigte er zum Abschluss noch einen Hitlergruß.

Russel Brand wurde natürlich sofort von der Veranstaltung verwiesen, hatte noch eine Auseinandersetzung mit dem Chefredakteur Dylan Jones. Brand twitterte zum Abschluss:

Russel Brand brachte Nazi-Anekdoten in Bezug auf Hugo boss

Home   /   Allgemein  /   Russel Brand: auf Nazi-Anekdoten folgt der Rauswurf

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article