Home   /   Allgemein  /   So wenig kosten Fake-Klicks auf YouTube und Co

So wenig kosten Fake-Klicks auf YouTube und Co

So wenig kosten Fake-Klicks auf YouTube und Co

Ach, gekaufte Klicks sind ja schon seit myspace nichts besonderes mehr. Aber dass der Hype um gekaufte Zahlen immer mehr verbreitet und vor allem immer billiger wird, hat selbst uns erstaunt.

Dienstleistungen im Internet verkaufen

Auf das Thema gekommen sind wir, als wir auf eine englischsprachige Seite gestoßen sind, auf der man gegen Geld Dinge anbieten kann. Das erste Angebot, auf das wir gestoßen sind, lag bei 3.500 Plays auf Soundcloud, 20 Favoriten und 10 Kommentaren für 5$.

[checklist]

  • 10.000 Plays – 10$
  • 500 Reposts – 5$
  • 500 Favoriten – 5$

[/checklist]

Gekaufte Fake-Klicks werden immer billiger

Es geht weiter mit Twitter, Instagram, youtube

Doch mit den gekauften Plays, Klicks und Favoriten ist es noch lange nicht zu Ende. Ein ganz besonders „gutes“ Angebot finden wir mit mehr als 20.000 Twitter-Followers binnen weniger als 24 Stunden um 5$. Ein ebenso netter Geschäftsmann, der angeblich ohne Bots und Fakeaccounts agiert, bietet 2.500 echte Facebooklikes für eine Facebook-Seite um dasselbe Geld an. Komplett gefoppt fühlen wir uns, als jemand 50.000 „real human views“ (!) für youtube binnen vier Tagen verkauft. Woher er die Menschen hat, die sich die Videos angeblich „with high audience retention rate“ ansehen, ist fraglich.

Neue Geschäftsideen mit Fake-Klicks

Auf der Suche nach weiteren Web-Betrügern oder Dienstleistern, wie man es auch nennen mag, haben wir dann auch noch so einige andere interessante Dinge gefunden, die uns sauer aufstoßen. Beispielsweise Firmen, die nichts anderes machen, als offiziell und vermeintlich legal Views, Likes und Abonnenten zu beschaffen. Sehr seriös und modern wirkt die Website und erst bei genauerem Durchlesen wird klar, dass sie nicht nur „hochwertige Dienstleistungen“ offerieren, sondern einfach ein billiges Geschäft gemacht haben.

Aktuelle Preise des „sehr seriösen“ Unternehmens findet man erst, wenn man sich als Mitglied registriert; dafür erhält man aber gleich 1.000 Punkte, die man gleich für 1.000 weltweite Views oder 20 Likes einsetzen kann. Sein Guthaben kann man dann gleich aufladen: 5.000 Punkte kosten 4,50€ und bringen 5.000 weltweite Views oder 100 Likes oder Abos.

Die Spitze des Eisbergs ist spätestens beim Durchlesen der AGB erreicht. Der Betreiber des Klick-Dienstes macht klar, dass es schon ganz gut möglich ist, dass der Account nach der Dienstleistung von youtube gesperrt wird, hält aber auch fest, dass er sicher nicht dafür haften wird.

Negatives zu den Fake-Likes und -Klicks

Mehr: Wie gekaufte Facebook Fans Unschuldigen schaden

Traurig aber wahr: die meisten Dienste kontrollieren nicht einmal, ob dem Kunden auch wirklich der youtube-Account gehört, was dann problematisch werden könnte, wenn sich jemand einen Spaß erlauben will. Denn wenn der eigene Account gesperrt wird, weil man plötzlich viele Klicks hat, aber man gar nichts dafür kann, ist das ziemlich bitter.

Bitter ebenfalls für jene User, die mit rosa Brille durch’s Land laufen und sich Facebook-Likes kaufen: spätestens seit stern.de einen Facebook Like Check herausgebracht hat, kann das ganz böse enden.

Home   /   Allgemein  /   So wenig kosten Fake-Klicks auf YouTube und Co

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article
One Comment