Home   /   Musik  /   Stern stellt Bushido unter Mafia Verdacht

Stern stellt Bushido unter Mafia Verdacht

Stern stellt Bushido unter Mafia Verdacht

Bushido holt am 2. Oktober seine abgesagt Wien Show nach. Passend dazu will das deutsche Magazin Der Stern Dokumente haben, die beweisen, dass der Rapper Kontakt zur Unterwelt pflegt. laut.de zitiert die Kernaussage des Artikels in der heute erschienenen Ausgabe:

Am 22.12.2010 hat Anis Ferchichi, genannt Bushido, eine Generalvollmacht unterschrieben. Darin ermächtigt er Herrn Arafat Abou-Chaker, einen Anführer eines Mafia-Clans, nach Belieben über seine gesamten Besitztümer zu verfügen: über seine Einnahmen, seine Konten, seine Firmen, seine Häuser, seine Autos – alles

Dem Stern soll angeblich die notariell beglaubigte Vollmacht vorliegen. Der Abou-Chaker Clan ist dem Berliner Landeskriminalamt in Sachen Drogenhandel, Menschenhandel, Erpressung, Zuhälterei, Schutzgelderpressung oder Geldwäsche bekannt.

Mafiöse Strukturen sind hier eindeutig vorhanden und gerichtlich festgestellt worden

zitiert laut.de den Oberstaatsanwalt. Arafat Abou-Chaker hat gemeinsam mit Bushido ein „undurchsichtiges Labyrinth aus Unternehmen geschaffen“. Im Handelsregister finden sich unzählige Firmen, die mit Babyartikeln, seltenen Tieren, Filmen, Immobilien und vieles mehr handeln, so der Stern Reporter.

 

Home   /   Musik  /   Stern stellt Bushido unter Mafia Verdacht

Tags

Daniel Kubera

“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” – Hunter S. Thompson

Related Article