Home   /   Allgemein  /   Studie: Metal ist „geschlechtslos“

Studie: Metal ist „geschlechtslos“

Studie: Metal ist „geschlechtslos“

Susanne Sackl-Sharif untersuchte in ihrer Dissertation die Musikrichtung Metal. Dabei kam sie zu dem Ergebnis, dass das landläufige Image von Metal und seinen Hörern überholt ist. Metal ist längst kein aggressives und Männer dominiertes Genre mehr.

In den Bands mischen immer mehr Frauen mit und der Musiksoziologin zufolge ist das Geschlechterverhältnis auch im Publikum ausgeglichen. Im Rahmen der Untersuchung befrage sich auch Metalfans aus Graz und Umgebung über ihre Einstellung zu Metal. Genderaspekte wurden kaum angesprochen.

hellyeah-nova-rock-2013

Offenbar betrachten sie die Musik selbst als geschlechtslos

wird Sachkl-Sharif auf diepresse.com zitiert.

Satanismus ist „nur am Rande ein Thema„. Wichtig ist den Fans „Rebellion und der Ausdruck von Power und Stärke – einfach kraftvolle Musik„. Allen voran wird die Auffassung geteilt „nicht Mainstream sein zu wollen„.

Home   /   Allgemein  /   Studie: Metal ist „geschlechtslos“

Tags

Daniel Kubera

“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” – Hunter S. Thompson

Related Article