Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Tegan and Sara – Heartthrob

Tegan and Sara – Heartthrob

Tegan and Sara – Heartthrob

„All I want to know is, can you come a little closer?“ – gesagt, getan. Das Album auf Play und die ersten musikalischen Impressionen wirken lassen. …hmm…aha…naja…okay! Also kurz vorweggenommen, wer mit „Heartthrob“ ein bittersüß-melancholisches Album alá „The Con“ oder „So Jealous“ erwartet hat, wird ein wenig enttäuscht sein, diesen Fakt lässt auch das im freshen 90’s-Look designte Albumcover erkennen.

Die erste Singleauskopplung „Closer“ hat uns auch gezeigt, dass sich Tegan and Sara (Homepage) noch tiefer als auf „Sainthood“ ins Indie-Pop-Gewässer tauchen.

Mehr: Tegan and Sara im Interview

Schon die ersten Spielsekunden bewirken ein Kribbeln in den Tanzbeinen und zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Dieses Gefühl ziehen auch die darauf folgenden Nummern wie „Goodbye, Goodbye“, „I’m not your hero“ oder „Drove me wild“ mit sich.

Teganandsara_Heartthrob_Cover

Nun mal kurz zum Sound. Die „neuen“ Tegan and Sara verzichten am Album fast gänzlich auf den Einsatz von Lead-Gitarren, welcher zum Großteil durch den Synthesizer ausgefüllt wird. Ein Blick in die Album-Credits verratet uns auch den Grund dafür, war hier doch der Greg Kurstin, Produzent von u.a. Ke$ha, Pink, Lilly Allen etc. am Werk. Witziges Detail am Rande ist der Cindy Lauper-Touch einiger Songs, welcher durch die cuten Chipmunk-Stimmen der Kanadierinnen verstärkt wird.

Zurück zu den Songs. Charakteristisch sind die Songs auf „Heartthrob“ recht homogen, als einzige Ausnahmen wären „Love They Say“, eine Nummer welche die auch auf „The Con“ gepasst hätte oder die im Depeche Mode Stil verpackte Nummer „Shock To Your System“ zu nennen.

Mit dem letzten Song „I Run Empty“ kommen wir nach zwölf Songs auch zum Fazit des Longplayers: Tegan and Sara präsentieren sich auf „Heartthrob“ musikalisch im neuen Gewand, was gefällt, fetzt und frischen Wind ins Musikgeschehen des Jahres 2013 bringt. Eine Platte, die man seinen Freunden gerne weiterempfiehlt!

Tegan and Sara – „Heartthrob“

Für Fans von: gutem Indiepop
Vapor/Sire
VÖ:  Februar 2013
Gesehen um €15,99

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Tegan and Sara – Heartthrob

Tags

Related Article
One Comment