Home   /   Allgemein  /   The Songs Of Tony Sly – A Tribute

The Songs Of Tony Sly – A Tribute

The Songs Of Tony Sly – A Tribute

Am 29.10.2013 erscheint das lang ersehnte Tribute Album des vor einem Jahr verstorbenen Frontmannes der Band No Use For A Name. Die Idee zu dieser Platte entstand vor rund zehn Monaten. Ins Leben gerufen wurde das Ganze von niemand Geringerem als Fat Mike (Sänger NOFX). Den Besitzer des Punk Rock Labels Fat Wreck Chords verband eine jahrelange Freundschaft zu Tony Sly und so lag es nah, seinem verstorbenen Kumpel mit diesem Album die letzte Ehre zu erweisen.

Mehr: In Gedenken an Tony Sly

Karina Denike eröffnet das Tribute an einen der größten Punkhelden aller Zeiten. Sie verpasst dem Song Biggest Lie mit ihrer zarten Stimme das Flair eines Oratoriums – Gänsehaut pur. Wer No Use For A Name oder NOFX liebt kennt auch Karina Denike, denn sie lieh beiden Bands schon mehrfach ihre Stimme.

Die Mad Caddies machen kurzerhand aus dem Song AM eine Skanummer, die durchaus ihre Tanzbarkeit beweist. Strung Out hingegen bleiben dem Punk Rock treu und ändern an Soulmate so gut wie nichts – mussten sie auch nicht, die Nummer klingt einfach gut! Rise Against widmeten sich der Ballade For Fiona und schenken dem Hörer eine Akustiknummer, der es an nichts mangelt. Als langjährige Wegbegleiter Tony Slys dürfen natürlich auch Bad Religion auf dem Sampler nicht fehlen. Die Alt-Punker aus Los Angeles coverten den Song Let It Slide.

Es ist erstaunlich, wie gut die Songs von Tony Sly in deren diversen Interpretationen durch die etwaigen Bands funktionieren. Ganz gleich ob Yellowcard mit ihrem typischen Violinen-Punkrock, Get Dead mit einer Mischung aus Reggae und Ska-Punk, oder Frank Turner ganz schlicht mit Akustikgitarre, die Lieder verlieren niemals an deren Wert und behalten allzeit die Attitüde Slys.

Natürlich darf auf diesem Sampler ein Künstler nicht fehlen – Joey Cape. Der Frontmann der Band Lagwagon spielte nicht nur zusammen mit Tony Sly in der Band The Scorpios, sondern war auch sein bester Freund. Er steuerte neben Discomfort Inn mit Lagwagon auch eine Akustikversion des Songs International You Day bei. Dieser Song war Joey Cape ein großes Anliegen, da Sly und Cape ihn mehrmals zusammen vor Publikum performt hatten. Bis heute wird International You Day auf Konzerten von Joey gespielt, um an seinen verstorbenen Freund zu erinnern.

Tony Sly

Weitere großartige Bands wie Anti-Flag, Pennywise, die Donots, Simple Plan oder The Flatliners steuerten jeweils einen Song bei. Dabei war es den Bands überlassen, ob sie einen No Use For A Name Song oder eine Solonummer Tony Slys covern wollen.

The Songs Of Tony Sly symbolisiert die Dankbarkeit einer ganzen Musikszene, die ohne die Songs des viel zu früh von uns gegangenen Tony Sly vielleicht gar nicht existieren würde. Mit diesem Sampler wollte Fat Mike explizit auf die Genialität Tony Slys als Musiker und Songwriter hinweisen und dies ist ihm gelungen. Dieses Album ist nicht nur ein Andenken für Fans von No Use For A Name, sondern für all diejenigen, die auf gute Rockmusik stehen. Perfekte Umsetzung des Projektes, viel Leidenschaft und zahlreiche großartige Bands, dieses Album ist ein Muss!

The Songs Of Tony Sly- A Tribute

Für Fans von: No Use For A Name, Lagwagon, NOFX
Fat Wreck (EDEL)
VÖ: 02.11.2013
Gesehen um €13,99

Home   /   Allgemein  /   The Songs Of Tony Sly – A Tribute

Tags

Related Article