Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Versengold – Im Namen des Folkes

Versengold – Im Namen des Folkes

Versengold – Im Namen des Folkes

Das vierte Album der deutschen Mittelalter-Halunken von Versengold trägt den verspielten Namen „Im Namen des Folkes“ und präsentiert sich unglaublich erfrischend. Noch nie hörten wir einen Mittelalter-Folk Silberling, der uns von Anfang an so überzeugen konnte.

Versengold ist als Mittelalter-Veteran mäßig bekannt – doch dies ändert sich nun: Spätestens jetzt, wo ihr neuestes Album „Im Namen des Folkes“ unter den Mittelalter-Freunden Fuß gefasst hat, spielt sich das Quintett in die Herzen der Folk-Liebhaber. Ihre Bekanntheit steigt dank der genialen Platte rasant an und diese erfreuliche Nachricht lässt uns hoffen, die Jungs schon bald (wieder) auf Tour zu erleben.

„Im Namen des Folkes“ besteht aus 13 genialen Liedern  – jedes sticht durch seine Harmonien und seinen einzigartigen Stil klar hervor. Die Melodien sind verträumt und laden zum Mitsingen ein – die Texte erzählen wunderbare Geschichten, die einprägsam sind und nicht selten ein Schmunzeln hervorzaubern. Das Gesamtwerk ist äußerst ausgereift und in jeglicher Hinsicht perfekt. Selten erlebten wir ein so gutes Album, das man immer wieder gerne in voller Länge hört.Versengold-Im-Namen-des-Folkes-cover

Versengolds Texte präsentieren sich teilweise mit gesellschaftspolitischem Hintergrund, der auch heute noch aktuellen Bezug aufweist. Prinzipiell erzählen die Lieder Geschichten auf eine Art, wie es die Spielleute im Mittelalter getan haben. Das Niveau der Band präsentiert sich als unglaublich hoch – sowohl in musikalischer, als auch in lyrischer Form. Zu den gesellschaftlichen Texten kommen Balladen und Trinklieder hinzu, welche neben Spaß auch einige Passagen zum Nachdenken schenken.

Das reine Männerquintett geht mit der Kraft des „Unbekanntseins“ großartig an‘s Werk. Sie liefern ein viertes Album, welches vom Feeling nahtlos an die Vorgänger anknüpft und den gesamten Mittelalter-Folk auf ein neues Level hebt. Versengold beweist, dass Mittelalter-Folk locker in der Liga der Großen und Bekannten mitspielen kann – und sogar einige mit spielleut’scher Leichtigkeit überflügelt.

Danke Versengold, weiter so!

Versengold – „Im Namen des Folkes“

Für Fans von: Schandmaul, Feuerschwanz, In Extremo
Label – Totentanz Records
VÖ: 19.12.2012
Gesehen um €16,99

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Versengold – Im Namen des Folkes

Tags

Lukas Elzbieciak
▬ There's just one religion: Music. Especially Metal. ▬ Lieblingsgenres: True Metal ♥♥♥♥ Black Metal ♥♥♥ Power Metal ♥♥♥ Heavy Metal ♥♥♥ Medieval Folk ♥♥♥ Melodic Black Metal ♥♥♥ Melodic Death Metal ♥♥♥ Pagan Metal ♥♥+ Metalcore ♥♥ Medieval Rock ♥♥ Dark Metal ♥♥ Old Electronic ♥♥ NWOBHM ♥+ Deathcore ♥+ Death Metal ♥+ Nu Metal ♥ Pirate Metal ♥ Progressive Metal ♥ Symphonic Metal ♥ Thrash Metal ♥
Related Article