Home   /   Kolumnen  /  Musik  /   Lady Gaga Satanistin und Justin Bieber Illuminati? – Versteckte Botschaften!

Lady Gaga Satanistin und Justin Bieber Illuminati? – Versteckte Botschaften!

Lady Gaga Satanistin und Justin Bieber Illuminati? – Versteckte Botschaften!

Versteckte Botschaften? Damit meinen wir so genannte Rückwärtsbotschaften:

Rückwärtsbotschaften (englisch Backmasking, Backward Messaging oder Backward Masking) sind tatsächlich beabsichtigte oder vermeintliche Sprachbotschaften auf Tonträgern (Vinyl-Schallplatten, Tonbändern, Audio-CDs und Audio-Dateien), die auf dem Tonträger in rückwärtiger Richtung gespeichert sind und beim Abspielen in der üblichen Richtung keinen oder einen anderen Sinn ergeben. Rückwärtsbotschaften lassen sich entziffern, indem der Tonträger entgegen der vorgesehenen Richtung abgespielt wird – nach wikipedia.org

Die Diskussion über subliminale, also nicht bewusst wahrgenommene, Einflussnahme ist alt. Eigentlich kommt sie aus der Werbeforschung. In den späten 50ern wurden in den USA (harmlose) Experimente (z.B. Iss-Popcorn-Trink-Cola Studie) mit fragwürdigen und umstrittenen Ergebnissen durchgeführt. Es wurde viel diskutiert, doch schon in den 60ern war sich die Wissenschaft großteils einig, dass subliminal wahrgenommene Werbung nicht wirklich wirkt.

Rückwärtsbotschaften in der Musik erhielten erstmals 1969 größere mediale Aufmerksamkeit. Ein Radiomoderator wollte in dem Beatles Song „Revolution No. 9“ eine versteckte Nachricht zu Paul McCartneys Tod herausgehört haben (damals kursierte das Gerücht, dass Paul bereits 1966 bei einem Autounfall ums Leben gekommen war und durch ein Double ersetzt wurde).

Die Verschwörungstheorie überlebte übrigens sogar einige Stellungnahmen von Paul McCartney selbst. Die Lustigste bei einem Auftritt in der Fernsehshow „Saturday Night Live“:

Ja, ich war nicht wirklich tot.

Aber zurück zum Thema. Anfang der 70er wurde also die Musikindustrie aufmerksamer auf diese Art von Kommunikation.

Das einzig Unumstrittene ist, dass manche rückwärtsgewandten Botschaften absichtlich produziert wurden. Sie sind offiziell und eindeutig. Wie zum Beispiel hier bei Pink Floyd oder Dieter Bohlen:

Die Botschaften sind klar verständlich und der Text macht Sinn. Aber weg von den Offiziellen und Langweiligen, hin zu den umstrittenen Beispielen. Auch wenn Robert Plant, Sänger von Led Zeppelin, 1983 über nachfolgendes Beispiel behauptete

Für mich ist das sehr traurig, denn „Stairway To Heaven“ wurde mit den besten Absichten geschrieben.

ist „Stairway To Heaven“ wohl das bekannteste Beispiel für angeblich versteckte, satanistische Botschaften in der Rockmusik. Aber auch The Eagles Fans sollen in „Hotel California“ den Teufel anbeten:

Als Nächstes haben wir zwei lustige – zufällig oder beabsichtigte – versteckte Botschaften. Aktuellen Wissenschaftlern zufolge drückt sich das Unterbewusstsein in der „Reverse Speech“ aus.

Diese Botschaften geben uns Informationen über unsere Gedankengänge […] und gehen auch auf tiefere Ebenen des Unterbewussten in denen sie Verhaltensmuster wie auch Glaubenssätze beschreiben (Quelle)

Wie ernst man das wiederum nehmen kann ist fraglich. Falls man daran glauben möchte, was wollen uns also Britney Spears und Queen sagen?

Neben diesen „prominenteren“ Exemplaren gibt es noch viele viele mehr (hier eine ziemlich ausführliche Liste). Einige davon stoßen noch tiefer in Verschwörungstheorie-Gefilde vor. So soll Justin Bieber Illuminati und Lady Gaga Satanistin sein:

Wie viel Zufall bzw. Absicht in diesen Liedern steckt, wird wohl schwer zu beantworten sein. Man kann sich nur sein eigenes Bild machen und davon halten, was man will. Fakt ist, die Menschen hören oft das, was sie hören wollen.

70% der Literatur zu dem Thema entstammt von Mitgliedern religiöser Gemeinschaften – 73% aller Reporte beziehen sich auf die Themen Tod, Satan, Religion, Sex und Drogen. (Quelle)

Funny Fact: Mit dem Thema „Hören was man hören will“ spielt eine ganz eigene Videoart auf YouTube:

Verschwörungstheorien haben immer schon etwas Faszinierendes an sich gehabt. Die Wissenschaft beschäftigt sich übrigens noch immer mit diesem Phänomen, mittlerweile schon in einem ganz anderen, alltäglichem Rahmen:

 

Wie seht ihr versteckte Botschaften – Blödsinn oder Ernst?

Home   /   Kolumnen  /  Musik  /   Lady Gaga Satanistin und Justin Bieber Illuminati? – Versteckte Botschaften!

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article