Home   /   Allgemein  /   Welcome To The Machine – auf der Suche nach dem Durchbruch

Welcome To The Machine – auf der Suche nach dem Durchbruch

Welcome To The Machine – auf der Suche nach dem Durchbruch

Bei der diesjährigen Poolinale ist er schon gelaufen, ebenso am Reeperbahnfestival und am 27. September hat er seine Premiere in den Wiener Kinos gefeiert: Welcome To The Machine ist eine Musikdoku von Andreas Steinkogler, der Interessierten zeigen will, wie man es im Business schaffen kann.

Steinkogler hat für die Doku zahlreiche bekannte Künstler wie Lordi, Peaches, Cypress Hill oder Kim Wilde interviewt, auch wichtige Menschen aus der Branche wie der General Manager von Universal Music Austria Hannes Eder („Einer muss gut ausschau’n in der Band. Und das sollt‘ ned der Schlagzeuger sein.“) oder Ö3 Programmchef Georg Spatt kommen zu Wort. Einen roten Faden soll die Story rund um die Wiener Band The New Vitamin ergeben, was Regisseur Steinkogler aber nicht besonders gelingt.Vielmehr zweigt sein roter Faden immer wieder zu anderen Fragen ab, er kommt vom Weg ab und verknotet sich in sich selbst. Zum Schluss bleibt das rote Wollknäuel und die darin verstrickte Frage: Ja, wie schafft man es denn jetzt nun eigentlich?

Nichtsdestotrotz kommen viele interessante Menschen zu Wort, deren Aussagen Bedeutung haben. Alle Wortmeldungen haben ihre Berechtigung und die Doku ist ein netter Zeitvertreib in Punkto Musik mit trashigem Look. Auch wenn die Frage nicht wirklich beantwortet wird, so kann man aus der Dokumentation Welcome To The Machine einiges mitnehmen. Wenn man sich nicht DIE Offenbarung erwartet, kann man sich den Film als Musikinterssierter auf jeden Fall ansehen und bestimmt das ein oder andere mitnehmen.

Bis 10. Oktober läuft die österreichische Doku noch im Wiener Topkino.

Home   /   Allgemein  /   Welcome To The Machine – auf der Suche nach dem Durchbruch

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article