Home   /   CD Reviews  /   Yeah Yeah Yeahs – Mosquito

Yeah Yeah Yeahs – Mosquito

Yeah Yeah Yeahs – Mosquito

Die New Yorker Art-Punk Truppe, rund um Frontfrau Karen O, melden sich nach vierjähriger Pause mit ihrem neuen Album Mosquito zurück. Und wieder schafft es die Platte mit Leichtigkeit, eigene Wege fernab des Mainstreams zu beschreiten.

Schon auf dem Vorgängeralbum It’s Blitz pfeifen die Yeah Yeah Yeahs (Homepage) auf klare Strukturen in ihren Songs, vereinen verschieden Stile, in denen sich die kräftige Stimme von Karen O. austoben kann. Auch auf Mosquito wird experimentiert und mit verschiedenen Klangmustern gearbeitet.

Der Opener Sacrilege zeigt gleich, wie einfach es den Yeah Yeah Yeahs mittlerweile fällt, Elemente aus den unterschiedlichen Genres zu schnappen und daraus energiegeladenen Avantgarde-Indie-Rock zu produzieren. So findet sich hier am Ende des Songs ein Gospelchor und hebt den Song dadurch auf eine andere Ebene. Überhaupt bilden die Klänge auf den einzelnen Songs einen Rahmen, der indirekt auf das Thema des Liedes verweist.

Mosquito

Man hört auf Subway ratternde Züge vorbeirauschen, auf Mosquito wird auf energische weise gezeigt, was es heißt ein Mosquito zu sein und auf Under the Earth verrmischt auf so wunderbare Weise Dub-Reggae Elemente mit asiatisch anmutenden Klängen. Zur Mitte hin wird die Platte ruhiger und minimalistischer, die Songs wirken eher verwirrend und kaum durchdacht. Area 52 oder These Paths zeigen erst durch oftmaliges Hören ihren wahren Wert. Die nötige Prise Hip-Hop bringt der Rapper Dr. Octagon auf Buried Alive mit. Leider schaffen die restlichen Songs nicht, die Atmosphäre zu erzeugen, die man sich gewünscht hätte. Schließlich endet das Album mit der dunklen melancholischen Ballade Wedding Song.

Denkt man an vorangegangen Alben der Yeah Yeah Yeahs, vermisst man leider so starke Songs wie Gold Lion oder Zero, die doch sehr einprägsam sind. Trotz allem ist Mosquito ein tolles Album und reiht sich nahtlos in die Diskografie der Band ein. Aber man bemerkt sofort, dass sich die Yeah Yeah Yeahs im Indie-Mainstream nicht wohlfühlen und mit ihrer Musik bewusst Grenzen sprengen wollen.

Yeah Yeah Yeahs – Mosquito

Für Fans von: The Strokes
VÖ: 12.04.2013
Gesehen um € 16,99

Home   /   CD Reviews  /   Yeah Yeah Yeahs – Mosquito

Tags

Related Article