Home   /   Allgemein  /   Zebrahead – Call Your Friends

Zebrahead – Call Your Friends

Zebrahead – Call Your Friends

15 Jahre ist es her, als Zebrahead (Homepage) ihre erste Platte Yellow veröffentlichten. Eine lange Zeit, doch müde sind die Jungs aus Orange County, Los Angeles noch lange nicht geworden. 2013 ist wahrlich ein Jahr, in dem viele große Bands neue Alben hervorbringen und dabei dürfen auch Zebrahead nicht fehlen. Call Your Friends enthält 14 energiegeladene Tracks, die den Geist von Zebrahead (Facebook) perfekt zelebrieren. Erscheinen wird das Ganze am 16. August in Deutschland, Österreich und der Schweiz, nachdem der Rest Europas schon drei Tage früher in den Genuss der neuen CD kommen darf.

„Fuck You!“ sind die ersten charmanten Worte, mit denen uns Sänger Matty Lewis im Stile eines Cheerleaders gesungen, auf eine rund 45-minütige Party einlädt. Sirens ist ein perfekt gewählter Opener für Call Your Friends, da man gleich zu Beginn die volle Bandbreite Zebrahead abbekommt – Ohrwurm verdächtiger Pop Punk, schrille Gitarrenriffs und eine gesunde Portion an aggressivem Rap. I’m Just Here For The Free Beer (der Titel allein hätte einen Oscar verdient) erinnert aufgrund der Funk und Ska Elemente sehr deutlich an die Anfangszeiten der Band. Man füge hier und da ein paar Sprechchöre und Mitklatsch-Rhythmen hinzu und fertig ist ein Molotowcocktail, der nur darauf wartet, explodieren zu dürfen.

Zebrahead - Call Your Friends - Cover

Zebrahead – Call Your Friends – Cover

Call Your Friends ist nicht nur Namensgeber der CD und die erste Auskopplung der Platte, sondern auch musikalisch ein wahres Aushängeschild. Ein Song, den man einmal hört und den ganzen Tag unbewusst rauf und runter singen muss. Natürlich darf auch das passende Musikvideo dazu nicht fehlen. Mit den zahlreichen üppigen Oberweiten hätte dieses Video wohl auch zweifellos für ihren damaligen Durchbruch Playmate Of The Year herhalten können.

Das Schöne an Zebrahead ist, dass sie bis heute nicht davor zurückschrecken, mehrere Genres zu mischen, um so ihren ganz eigenen Sound zu kreieren. Wenn zu Automatic noch der Punker die Tanzfläche aufmischt, kann man sich sicher sein, dass spätestens zu Last Call auch der eingefleischteste Metaller Tanzbein und Haupthaar schwingt.

Es sind die „Ohoh-s“ und „Heyhey-s“ die Call Your Friends zu einer absolut live-tauglichen Platte machen. Die Gelegenheit sich davon selbst zu überzeugen bietet sich am 27. Oktober im Wiener Flex (hier gibt’s die Tickets). Bei ihrem letzten Auftritt im Flex boten Zebrahead eine fulminante Live-Show samt eigenem Barkeeper auf der Bühne, man darf also gespannt sein.

Call Your Friends eignet sich optimal um die nächste Poolparty zum unvergesslichen Kracher werden zu lassen, seine diesjährige Sommerliebe dabei herumzukriegen und den verkaterten Tag danach gemütlich auf der Gartenliege zu verbringen.

Zebrahead – Call Your Friends

Für Fans von: Skindred, Sum 41
Rude Records
VÖ: 16.08.2013
Gesehen um: 15,99€

Home   /   Allgemein  /   Zebrahead – Call Your Friends

Tags

Related Article