Home   /   Allgemein  /   Amadeus Awards 2014: Österreichs Musikpreis geht in die nächste Runde

Amadeus Awards 2014: Österreichs Musikpreis geht in die nächste Runde

Amadeus Awards 2014: Österreichs Musikpreis geht in die nächste Runde

Der Termin ist fixiert: Am 6. Mai 2014 werden die Amadeus Awards 2014 verliehen. Als Location für die Show wurde erneut das Wiener Volkstheater gewählt. TV Partner ist auch heuer wieder PULS 4, Radio FM4 überträgt live aus dem Volkstheater. Musikfans in ganz Österreich können das Geschehen damit außerhalb des Theaters mitverfolgen.

Amadeus Awards 2014 – Nominierte Ende Februar

In insgesamt 14 Kategorien erfolgt eine Ehrung, darunter 2014 erstmalig der „Best Video Award„. Zum zweiten Mal wird heuer ein Award in der Kategorie „Best Engineered Album„, für die Leistung von Tonstudios bei Recording, Mix und Mastering, vergeben. Einreichungen sind noch bis 14.2. möglich, mehr dazu auf www.filmandmusicaustria.at oder an office@fama.or.at.

Die nominierten Künstler werden schließlich Ende Februar 2014 feststehen und veröffentlicht. Die Wahl der Gewinner erfolgt per Online-Publikumsvoting auf www.amadeusawards.at. Jeder kann dort ab 24.2. für seine Favoriten mitabstimmen und dabei einen der Preise, eines von drei Surface 2 inklusive Xbox Music Pass von Microsoft sowie 2×2 Konzertkarten powered by oeticket.com gewinnen.

Eine Ausnahme bildet der FM4-Award: Hier kann bereits jetzt für seinen Favoriten abgestimmt werden! Hier geht’s zu den Nominierten!

Wir spielt heuer bei den Amadeus Awards 2014?

Die Toten Hosen bei den Amadeus Awards 2013
(c) ANDREAS TISCHLER / AMADEUS AUSTRIAN MUSIC AWARDS

Gewinner der Amadeus Awards 2013

Abräumer des letzten Jahres war Parov Stelar, der gleich 3 Amadeus Awards („Album des Jahres“, „Best Live Act presented by oeticket.com“ sowie den Award in der Kategorie „Electronic/Dance“) mit nach Hause nehmen durfte. Der Amadeus für das Lebenswerk ging an STS. Weitere Gewinner waren u.a. Klangkarussell („Song des Jahres“), Sofa Surfers („Alternative“), Alkbottle („Hard & Heavy“), Julian Le Play („Pop & Rock“) und DJ Ötzi („Schlager“).

Amadeus Awards 2014 – The Story so far

Nach einer Launch-Party im Jahr 2000 entwickelte sich „der Amadeus“ binnen kurzer Zeit zu dem Top-Event der österreichischen Musikszene. Auftritte von nationalen und internationalen Künstlern, Amadeus-Gewinner und prominente Laudatoren aus dem „Who is Who“ der Musik- und Medienszene, und darüber hinaus, machen den Amadeus zu einem attraktiven Show-Ereignis. Österreichische Künstler und die Genre-Vielfalt ihrer Musik stehen im Vordergrund der Amadeus Awards 2014. Die Auszeichnung erfolgt einmal pro Jahr.

Home   /   Allgemein  /   Amadeus Awards 2014: Österreichs Musikpreis geht in die nächste Runde

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article