Home   /   Allgemein  /   Brendan Adams – Spirit

Brendan Adams – Spirit

Brendan Adams – Spirit

Nach eigenen Angaben wäre es durch die Musik, die Brendan Adams in seiner Jugendzeit hörte wohl naheliegender gewesen, er wäre Rapper geworden. Zum Glück kam es doch anders und so stieß der Südafrikaner irgendwann auf Singersongwriter- und Musiklegenden wie Bob Dylan, Jimi Hendrix und Sixto Rodriguez, die die Musik, die er heute macht, entscheidend und hörbar prägten.

Als Teil einer Generation, die zwar auf viele neue Möglichkeiten zurückgreifen, die alten Probleme in Kapstadt aber nicht abschütteln kann, wurde Brendan Adams stark von diesem Zwiespalt beeinflusst. In Verbindung mit den vorhin genannten musikalischen Vorbildern entwickelte er eine Mischung, die man in dieser Art selten hört. Folk trifft auf Acoustic, Reggae und Afro Pop und wird dabei zu einem wunderbar sanften und in den meisten Fällen auch leichten Mix, der nur selten etwas trübseliger ausfällt.

Mit Spirit präsentiert der Sänger und Gitarrist sein viertes Album, das an manchen Stellen auch den karibischen Einfluss Brasiliens nicht abstreiten kann, wo das Album gemeinsam mit dem zehnfachen Latin-Grammy-Award-Gewinner Àlvaro Alencar live aufgenommen wurde. Besonders hörbar ist das gleich zu Beginn bei Caught Me, der mit hawaiianischen Klängen das Album einläutet, aber auch die Songs Sometimes und Late In Bloom beinhalten zum Teil karibisches Flair.

Insgesamt handeln die zwölf Titel von Liebe (When 1 Wants to be 2), Radtouren zum Mond (Bicycle To The Moon), unzähligen Erfahrungen und dienen zum Teil auch als Hommagen an die Idole von Brendan Adams. So sei laut Music Austria der Song Brighter Nelson Mandela gewidmet, Brighter Star habe er für den englischen Dichter John Keats geschrieben.

Fazit

Brendan Adams, der mittlerweile in Vorarlberg lebt, schafft es mit Spirit viele verschiedene Zutaten zu einem kulturellen und musikalischen Potpourri zu vermengen und am Ende trotzdem ein passendes Ganzes aufzutischen. Jeder Song trägt seinen persönliche Handschrift und wirkt durch und durch glaubhaft und ehrlich. So lässt der Musiker den letzten Funken Hoffnung noch mal hochleben und schafft es, dem Zuhörer den Glauben an schönere und wärmere Tage in diesem tristen Sommer zurückzugeben.

Brendan Adams – Spirit

Für Fans von: Jack Johnson, Ben Howard
Love Duty Records (Broken Silence)
VÖ: 16.08.2014
Gesehen um € 17,98

Home   /   Allgemein  /   Brendan Adams – Spirit

Tags

Related Article
One Comment