Home   /   Kolumnen  /   Fräulein Hona Tourblog – Lichterketten-Tour

Fräulein Hona Tourblog – Lichterketten-Tour

Fräulein Hona Tourblog – Lichterketten-Tour
München: Ferraris und Gartenparty

München: Ferraris und Gartenparty

Lichterketten-Tour, Tag 7

Egmond aan Zee. Kilometerstand 319 070.

Nach fast einer Woche unterwegs genießen wir unsere erste Erholungspause in einem sehr süßen niederländischen Strandhaus am Meer. Weiße Möbel und dicke Buddhas so weit das Auge reicht. Vielleicht sind wir wegen denen plötzlich so entspannt.

© Fräulein Hona -  Egmond aan Zee: Wellenreiten und Möven schauen

© Fräulein Hona –
Egmond aan Zee: Wellenreiten und Möven schauen

Kopfstand in Hessen

Man stellt sich so eine Tour ja irgendwie Rock’n’Roll vor: Jeden Abend ein Konzert und die dazugehörigen rauschigen Nächte mit feiern, Filmriss, CDs signieren bis zum Fingerkrampf und so. Bei uns sieht das eher so aus, dass wir ein Konzert spielen, uns freuen, dass das deutsche Publikum so offen und begeisterungsfähig ist, eine Bionade trinken und dann todmüde ins Bett oder auf den Boden fallen.

Weil wir ja weiter müssen frühmorgens, denn Deutschland ist doch größer als gedacht: Freiburg – Hamburg zum Beispiel sind ganze zwölf Stunden – in Fräulein Hona-Rechnung zumindest. Denn in einem hessischen Kaff auf irgendeiner Wiese Kopfstand üben muss inkludiert werden. Oft bleibt, wenn wir so gemeinsam unterwegs sind, einfach die Zeit stehen und dann sind wir erstaunt, wenn wir wieder in die richtige Welt kommen und es plötzlich spät geworden ist. Zwischen München und Amsterdam muss auch noch eine Diplomarbeit korrigiert werden, da helfen alle fleißig mit und es braucht viel Techno auf der Autobahn.

Freiburg: Nachmittagskonzert bei Freundsaft

Freiburg: Nachmittagskonzert bei Freundsaft

Saft, Ferraris & Automechaniker

Bis jetzt hatten wir in jeder Hinsicht Glück: ein spontan organisiertes Open-Air-Konzert in einem Münchner Garten im Villenviertel mit lieben Menschen und ein paar Ferraris vor der Haustür für die obligatorischen Poser-Fotos. Dann ein noch spontaneres Aufspielen in Freiburg bei Freundsaft, einem hübschen Saft- und JungdesignerInnen-Laden und tags darauf ein herzerwärmendes Konzert in einem bunten Freiburger Café.

Auf so einer Tour lernt man fürs Leben: Auto-Glühbirnen wechseln zum Beispiel. Dass man die Dinger nicht mit nackten Fingern angreifen darf, sonst sind sie ratzfatz erledigt. Der langhaarige schlagerhörende Freiburger Automechaniker hat uns das Problem dann erörtert. Und dafür eine Fräulein-Hona-CD geschenkt bekommen.

Home   /   Kolumnen  /   Fräulein Hona Tourblog – Lichterketten-Tour

Tags

Related Article