Home   /   Allgemein  /   Miley Cyrus: nie wieder twerking, dafür Nackt für Lagerfeld

Miley Cyrus: nie wieder twerking, dafür Nackt für Lagerfeld

Miley Cyrus: nie wieder twerking, dafür Nackt für Lagerfeld

Wann hat Miley Cyrus das letzte Mal eigentlich etwas Verrücktes getan? Tatsächlich muss man über diese Frage schon etwas länger grübeln, wer hätte das gedacht! Die 21-Jährige scheint derzeit Wert auf einen Imagewandel zu legen – sie ist dabei allerdings ein wenig inkonsequent.

Schon bei den MTV Video Music Awards am 24. August 2014 zeigte sich die Wrecking Ball-Sängerin ungewohnt zugeknöpft: Sie erschien in einer Art Pluderhose aus Leder, die bis über den Bauchnabel geschnitten war, und dem passenden Lederbandeautop auf dem roten Teppich. Für ihre Verhältnisse war Frau Cyrus also sehr angezogen. Doch auch im letzten Jahr zeigte sie sich vor der Show ähnlich, um bei ihrer fast schon legendären Performance mit Robin Thicke fast alle Hüllen fallen zu lassen. Unvergessen bleibt DER Skandal, über den noch lange danach diskutiert wurde.

Diese Zeiten scheinen allerdings endgültig vorbei zu sein. Die Skandalnudel (in Rente?) selbst sagte vor der Show, sich nie wieder dem Twerking hingeben zu wollen.

I’ve retired (from twerking), yeah. I can bring that body, I can bring that wrecking ball, but I can’t bring that ass. Not that Anaconda

, sagte sie vor Beginn der Show im Interview auf dem roten Teppich. Dabei spielt sie auf das neue Video von Nicki Minaj an, in dem sie mit anderen Frauen äußerst „provokativ“ mit ihrem Hintern wackelt.

Doch auch den restlichen Abend der Preisverleihung blieb Miley Cyrus skandalfrei und ihr Outfit an ihrem Körper. Reden machte sie nur wegen einem: Sie lies einen jungen Mann ihren Preis für das „Beste Video“ entgegennehmen (den bekam sie übrigens für Wrecking Ball). Der entpuppte sich als Obdachloser und machte in seiner Rede auf die anderen rund 1,6 Millionen obdachlose Jugendliche in den USA aufmerksam. Während seiner Ansprache weinte Miley und wirkte dabei auch noch aufrichtig – das hatte schon fast etwas von Mutter Teresa.

Dass sich herausstellte, dass der Bursche namens Jesse in der Vergangenheit wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung verurteilt und nun von der Polizei gesucht wurde, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstieß, war für Miley Cyrus Nebensache. Sie zahlte sogar seine Kaution von 2.500 Dollar, was sie umso anständiger erscheinen lässt.

People who are homeless have lived very hard lives. Jesse included. I hope that this can be the start of a national conversation about youth homelessness and how to end it

, twitterte sie zwei Tage später. Wird Miley Cyrus nun also Quelle der Inspiration statt des Fremdschämens? Nicht ganz, denn ihre nächsten (Halb-)nacktfotos stehen schon in der Pipeline! Für das „Rebel Issue“ des „V Magazine“ wurde sie von niemand Geringerem als Modezar Karl Lagerfeld abgelichtet! In schrillen Outfits, gern gewagten Posen und auch hier und da mit viel nackter Haut stellt sie ihren Traumkörper auf den Fotos zur Schau. Zumindest lassen die wenigen Fotos, die sie auch über Instagram teilte, darauf schließen.

Quelle: Instagram/Miley Cyrus

Quelle: Instagram/Miley Cyrus

Schon im letzten Sommer lichtete sie Fotograf Mario Testino für die Zeitschrift sehr gewagt ab. Karl Lagerfelds Bilder sind stilistisch anders, jedoch nicht weniger aufsehenerregend. Wir freuen uns schon auf die restlichen Bilder! Die gibt es ab dem 10. September 2014.

 Ach, so nebenher berichtete Miley Cyrus bei den VMAs, dass sie schon wieder an einem neuen Album arbeitet:

I’m making some music right now with The Flaming Lips. It’s different. It’s a little psychedelic, but still in that pop world.

Home   /   Allgemein  /   Miley Cyrus: nie wieder twerking, dafür Nackt für Lagerfeld

Tags

Related Article