Home   /   Allgemein  /   Miss May I – Rise Of The Lion

Miss May I – Rise Of The Lion

Miss May I – Rise Of The Lion

Erst vor zwei Jahren hat die US-amerikanische Metalcore-Band Miss May I ihr drittes Studioalbum herausgebracht. Nun schmeißen die Jungs aus Ohio gleich wieder mit neuen Songs um sich. Rise Of The Lion heißt die neue Scheibe und ist bereits am 25. April 2014 veröffentlicht worden.

Miss May I haben einen riesen Schritt gemacht – und zwar weg vom Image einer High School Band und hin zu einer ausgewachsenen und ernstzunehmenden Gruppe mit sehr viel Können. Das vierte Studioalbum zeigt aber auch, dass die Amerikaner Teile ihres unregelmäßigen Stils hinter sich gelassen haben und sich nun in Richtung straight-up Metal bewegen. Rise Of The Lion ist somit nicht nur der Name des Albums, sondern viel mehr eine Metapher, die zeigen soll, dass sich die Band vom kleinen Löwenjungen zu einem prächtigen und ausgewachsenen Tier entwickelt hat.

missmayi-riseofthelion-cover

Refuse To Belive eröffnet die Platte mit einem Knall, der beweist, dass Miss May I (Facebook) durchaus herbe und clear Vocals gut miteinander verbinden können. Aber der Song legt seine Aurmerksamkeit auch sehr auf die Riffs, die die Nummer mit einer immensen Geschwindigkeit nur so vorantreiben. Auch bleibt die Gruppe ihrem Stil treu und schnalzen einige Breakdowns rein, die dieses mal aber im richtigen Moment platziert sind und voll reinhauen. Dieses Schema zieht sich eigentlich auch durch den Rest von Rise Of The Lion.

Natürlich ist die Scheibe nicht perfekt: Der Song Echoes experimentiert mit einer weicheren Ader, bei der Frontmann und Sänger Levi Benton mit seinem „Knurren“ eher fehl am Platz ist. Der einzige Part, der das Ganze wieder halbwegs herausreißt, ist der Refrain, wo zumindest teilweise die Misere mit Clearvocals wieder wett gemacht wird. Es überrascht eigentlich, dass die Jungs auf ihrer eher düsteren Platte dann etwas Leichteres reingeschmissen haben. Der Song passt nämlich nicht wirklich auf Rise Of The Lion und wirkt dort etwas verloren.

Fazit

Schlussendlich kann ich aber sagen, dass sich Miss May I prächtig weiterentwickelt haben und eines Tages sicher zu den ganz Großen dazugehören werden! Rise Of The Lion ist – bis auf den einen Faux-pas – ein gut gelungenes Album, dass nicht nur den alten Fans gefallen wird, sondern auch neues Gefolge anlocken wird.

Miss May I – The Rise Of The Lion

Für Fans von: As I Lay Dying, Killswitch Engage
Rise Records (Cargo Records)
VÖ: 25.04.2014
Gesehen um: €14,99

Wie gefällt dir „The Rise Of The Lion“ von Miss May I?

Home   /   Allgemein  /   Miss May I – Rise Of The Lion

Tags

Doris Arnusch
Reps for Jesus!
Related Article