Home   /   Allgemein  /   Nova Rock Festival 2014 – Tag 2

Nova Rock Festival 2014 – Tag 2

Nova Rock Festival 2014 – Tag 2

Der zweite Tag des Nova Rock Festivals 2014 ist angebrochen – erst mal bei den Duschen anstellen. Nach einer halben Stunde in der Warteschlange und weiteren zehn Minuten unter der Dusche hat man sich richtig gut gefühlt – für zwei Minuten. Aber ganz ehrlich: Das waren sehr gute zwei Minuten. Weiter geht’s mit Frühstück – Fisch aus der Dose, was will man eigentlich mehr? Trotzdem war meine Stimmung etwas gedämpft. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass ich zwei Interviews an diesem Tag hatte (und das ist für mich noch Neuland).

Trivium | © Lennart Horst

Trivium | © Lennart Horst

Heute hat uns das Nova Rock Festival mit vielen guten Bands auf der Blue Stage beglückt. Angefangen hat’s mit Ghost – Ich war zuerst verdutzt und der Meinung, er würde Playback singen, bis ich dann aufgeklärt wurde, dass der seinen Mund nur nicht so weit aufmachen konnte, weil er angeblich eine Maske trug… Leider konnte ich mir dann Trivium nicht ansehen, weil ich zum Interview mit Frank von Anthrax musste (das war aber auch wirklich cool und der Typ ist echt nett).

Anthrax und Amon Amarth machten wieder eine super Stimmung, redeten auch viel mit dem Publikum und haben sehr von sich überzeugen können. Vor allem Amon Amarth haben mich vom Hocker geschmissen – das war letztes Jahr noch ein bisschen anders. Aber gut, alles kann sich ändern.

Amon Amarth | © Lennart Horst

Amon Amarth | © Lennart Horst

Um 21 Uhr waren dann Iron Maiden dran und sie waren fantastisch! Viel gesehen hab ich zwar nicht, war ich doch etwas weit weg von der Bühne, aber das hat mich auch nicht so gestört. Unfassbar, wie viele Leute dort waren – als wären die alle nur wegen der Briten da gewesen. Die Stimmung war einfach bombastisch! Nach zwei Stunden Spielzeit und etlichen Crowd-Surfern (die meistens eh nur ordentlich eingeschädelt sind) verließen sie die Bühne.

© Lennart Horst

© Lennart Horst

Platz frei für The Hoff (was haben sich eigentlich die Veranstalter vom Nova Rock Festival dabei gedacht?) Tja, nix mit Pünktlichkeit. Der Gute kam knapp eine halbe Stunde zu spät, ließ aber das Publikum schon einmal mit einem Dudelsackspieler (dessen Dudelsack übrigens Flammen geworfen hat – saustark!) einheizen. Endlich war’s dann soweit: Mister David Hasselhoff höchstpersönlich schritt auf die Bühne und präsentierte unter anderem sein Knight Rider-Kostüm. Naja, recht aus den Latschen hat er mich nicht geschmissen, aber immerhin kann ich jetzt behaupten, dass ich The Hoff schon live erlebt habe!

David Hasselhoff | © Lennart Horst

David Hasselhoff | © Lennart Horst

 

Danach noch schnell einen Mitternachtsimbiss und ab ins Bett. Schließlich wollen wir auch den dritten Tag ausgeschlafen und (halbwegs) mit vollen Kräften überstehen.

Home   /   Allgemein  /   Nova Rock Festival 2014 – Tag 2

Tags

Doris Arnusch
Reps for Jesus!
Related Article