Home   /   Allgemein  /   Punk Rock Holiday 1.4 – Tag 1 & 2

Punk Rock Holiday 1.4 – Tag 1 & 2

Punk Rock Holiday 1.4 – Tag 1 & 2

Wer seinen Horizont erweitern möchte, muss auch mal über den Tellerrand blicken. Also ging es für uns über die Grenze nach Slowenien auf das Punkrock Holiday 1.4 (Homepage). Gut zwei Stunden Autofahrt trennten uns vom Urlaub im Soča Tal, welche mit einem kulinarischen Zwischenstopp vor dem Gelände des Punkrock Holiday Areals endete. Die Lager wurden aufgeschlagen und der erfolgreiche Zeltaufbau mit einem kühlen Laško Bier begossen.

Nach dem Festival Warm-up am Montag mit Lokalhelden wie Pigs Parlament aber auch internationalen Größen à la Evergreen Terrace und Morning Glory öffneten sich endlich am Dienstagnachmittag die Tore zur Main Stage.

Tag 1

Mit der US-Band Counterpunch, gemixt von ­NOFX-Legende El Hefe höchstpersönlich, starteten tausende Punkrock Fans in die kommenden vier Tage des Festivals.

Während man sich früh abends am Campingplatz bei halbwegs kühlem Dosenbier den einen oder anderen makaberen Witz erzählte, enterten die Night Birds die Bühne.

PRH2-live-tolmin-2014-4

© Jürgen Oberhauser

Nachdem zahlreiche bunt gefärbte Frisuren, welchen man im Monster Barbershop einen neuen Schnitt verleihen konnte, von den Gnarwolves und der US-Hardcore Truppe Bane ordentlich durchgeföhnt wurden, stand der nächste Kracher am Programm: Das Punkrock All-Star-Team Implants bestehend aus je einem Bandmitglied von Pulley, Ten Foot Pole, Strung Out, Death by Stereo und The Tank gaben mit über 200 BPM den Takt für das weitere Abendprogramm vor.

Authority Zero, eine der stimmungsvollsten Bands des Abends, gaben unter anderem mit Songs wie 21th Century Breakout den Festivalbesuchern ordentlich auf die Fresse, bevor bei The Toasters die Tanzbeine geschwungen wurden. Für alte Playstation Zocker war der darauf folgende Act ein Muss. Lagwagon, die Band mit dem wahrscheinlich größten Gitarristen des Festivals und vielen bekannt durch den Tony Hawk Pro Skater 2 Soundtrack, gab neben dem altbekannten May 16th Songs wie Falling Apart oder Weak begleitet von Nonstop Stage Dives zum Besten.

I’m not here to entertain you
I’m here to meet my friend the Russian
The Irish, the German, the Columbian

PRH2-live-tolmin-2014-1

© Jürgen Oberhauser

Kurz nach Mitternacht wurde es richtig eng vor der Bühne im Soča Tall, denn der sehnlichst erwartete Headliner NOFX stand endlich auf der Bühne! Die Punkrocker rund um Fatwreck-Ikone Fat Mike brachten mit Songs wie 72 Hockers, Leave it Alone, Seeing Double At The Triple Rock, Bootles To The Ground und vielen, vielen NOFX Singalongs die Menge zum Toben. Nach schweißtreibenden eineinhalb Stunden voller Pogo, Stage Dives und Crowdsurfing verstummte die Mainstage und lockte die letzten Nachtschwärmer an den Strand. Am Ufer der Soča neigte sich der erste Festivaltag mit den Klängen der Band Red Five Point Star und Authority Zero langsam dem Ende zu

Tag 2

Frisch geduscht und ausgeschlafen ging es inmitten leicht verkaterter Punkrocker in den zweiten Urlaubstag. Zum munter werden klatschten einem auf der Beach Stage die Franzosen von Bigblast und die Grazer Ants eine feine Dosis Punkrock auf die Ohren.

PRH-live-tolmin-2014-5

© Jürgen Oberhauser

Die Hauptbühne wurde diesmal von August Burns Red und dem Guttermouth Ersatz Acta Adolescents eröffnet.
Rancid Fans kamen im Anschluss leider nicht auf ihre Kosten, da Lars Frederiksen mit seinem Side Projekt Old Firm Casuals aufgrund seines verunfallten Drummers die Show kurzfristig absagen musste. Nichtsdestotrotz ging es gut gelaunt bei den Celtic Punkrockern The Real McKenzies ordentlich ab. Kurz darauf ertönten die ersten „H2O Go!“-Rufe aus dem Publikum – es wurde ja langsam Zeit, den Co-Headliner auf der Bühne zu sehen.

Die New Yorker unterhielten unter anderem mit What Happened und Nothing To Prove die Punkrock Urlauber, welche beim Headliner Sick Of it All die Bühne für sich beschlagnahmten. Abgekämpft und durchgeschwitzt sagte man kurz nach 2 Uhr früh beim Scheidebecher Gute Nacht und machte in Vorfreude auf den dritten Tag die Äuglein zu.

Home   /   Allgemein  /   Punk Rock Holiday 1.4 – Tag 1 & 2

Tags

Related Article