Home   /   Allgemein  /   The Smith Street Band – Throw Me In The River

The Smith Street Band – Throw Me In The River

The Smith Street Band – Throw Me In The River

Throw Me In The River heißt das neue Werk der sympathischen Aussie-Indie-Punks von The Smith Street Band (Facebook). Warum wir schon wieder über The Smith Street Band berichten ist schnell erklärt. Die vierköpfige „Gute Laune“ Band aus Down Under sorgt für Stimmung, gute Musik und Lebensweisheiten der etwas anderen Art. Mit ihrer neuen Platte Throw Me In The River schießen sie den Vogel ab.

The Smith Street Band - Throw me in the River CD Cover

The Smith Street Band sind eigentlich nur noch unterwegs. Egal ob mit The Menzingers, Astpai oder Restorations – Die Aussie-Punks hinterlassen auf allen Bühnen dieser Welt ihre Fußabdrücke, während die Sohlen ihrer Chucks immer dünner werden. Da bleibt nur eine Frage. Wann und wo hatten The Smith Street Band Zeit, um dieses Meisterwerk einzuspielen? Nach Sunshine & Technology und der EP Don’t Fuck With Our Dreams ist Throw Me In The River nun der dritte großartige Release in Folge. Nicht zu sprechen von den zwei Veröffentlichungen in 2011, die mir bislang unbekannt sind.

Beim ersten Durchlauf einer neuen Platte spreizen sich meistens die Meinungen und Fragen tauchen auf. „Ist das gut?“ beziehungsweise „Ist es so gut wie das davor oder sogar besser?“ Bei Throw Me In The River hat man gar keine Zeit, um sich diese sinnlosen Fragen zu stellen, da man von Anfang an von The Smith Street Band in den Bann der guten Laune gezogen wird.

Fünf gute Gründe, wieso man sich Throw Me In The River  unbedingt zulegen sollte:

1) Kopf hoch, das wird schon!

Mit Throw Me In The River schaffen The Smith Street Band den Soundtrack für runde Köpfe. Denn Köpfe sind bekanntlich rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Somit zieht dich Throw Me In The River zumindest für die Spielzeit von ein bisschen mehr als 45 Minuten aus jedem gedanklichen Schlamassel, in dem du stecken solltest.

2) Abwechslung mit Herz und Seele

Mit Throw Me In The River treffen The Smith Street Band wohl so einige Geschmäcker. Das Werk beinhaltet sowohl schnelle Punk-Nummern, wie zum Beispiel Surrey Dive, als auch Indie-Balladen wie The Arrogance Of The Drunk Pedestrian. Ohne ihren eigenen Stil zu verraten, bedienen sich The Smith Street Band aus den verschiedensten musikalischen Ecken. Doch egal ob schnell, langsam, laut oder leise – sie stecken immer die richtige Portion Herz, Seele und Pubgefühle mit rein.

3) Achtung, Ohrwurmgefahr!

Vor Throw Me In The River sollten Veganer einen großen Bogen machen, denn die Platte könnte Spuren von Ohrwürmern enthalten. Mit Surrender oder I Don’t Wanna Die Anymore spielen sich The Smith Street Band in die Herzen jedes Indie-Rockers, Pop-Punkers oder Folk-Rocker, ohne die Punkrock Credibility zu verlieren. The Smith Street Band haben einfach einen einzigartigen Sound, der ins Ohr geht und gute Laune bringt. Spätestens, wenn du Surrender zum zweiten Mal im Pub deiner Wahl hörst, springst auch du auf den Tisch und schreist dir die Seele aus dem Leib, während du dabei die Hälfte deines Fosters verschüttest.

4) Herbstliche Melancholie

In Throw Me In The River packen The Smith Street Band soviel Melancholie, Emotion und Power um die ersten kalten Tage des Herbsts mit angenehmem Grinsen zu überstehen. Bei dem Opener der Platte Something I Can Hold In My Hands hat man praktisch keine andere Wahl als an den ersten Spaziergang mit der Jugendbekanntschaft zurückzudenken. Lagerfeuer, sichtbarer Atem oder kuppenlose Stoffhandschuhe wären weitere Keywords für abendliches Kopfkino.

5) Überall und immer am Start

Der Name The Smith Street Band ist momentan auf allen möglichen Flyern, Festivalplakaten und Internetforen zu lesen. Der Grund dafür sind die einzigartigen, witzigen und powervollen Live-Shows, die The Smith Street Band abliefern. Wer so brav war und bis hier gelesen hat, der hatte mittlerweile die Worte Throw Me In The River und The Smith Street Band zusammen schon mehr als 30-mal unter der Linse. Diese Wörter sind jetzt fest in deinem Gedächtnis verankert.

Sobald du den nächsten Plattenladen deines Vertrauens betrittst, wird die Information unterbewusst abgerufen, ohne dass du dich je erinnern kannst, diese Review gelesen zu haben. In diesem Sinne bleibt nicht mehr zu sagen, außer für Throw Me In The River von The Smith Street Band gibt es die volle Punkteanzahl. Throw Me In The River. Throw Me In The River. Throw Me In The River.

The Smith Street Band – Throw Me In The River

Für Fans von: Paper Arms, The Menzingers, Off With Their Heads
Uncle M (Cargo Records)
VÖ: 31.10.2014
Gesehen um € 18,98

Home   /   Allgemein  /   The Smith Street Band – Throw Me In The River

Tags

Robert Ziffer-Teschenbruck
"Über Musik schreiben ist wie zu Architektur tanzen" (Marcus Wiebusch)
Related Article