Home   /   Allgemein  /   Tim Vantol – If We Go Down, We Will Go Together

Tim Vantol – If We Go Down, We Will Go Together

Tim Vantol – If We Go Down, We Will Go Together

Es macht den Anschein, als ob das Völkchen der Singer/Songwriter den klassischen Bands so langsam den Rang abläuft. Bart wachsen lassen, Ärmel hochkrempeln, um der bleichen tätowierten Haut ein wenig Tageslicht zu gönnen, Westerngitarre aus dem Schrank holen und los geht die Reise in die Welt des Musikbusiness. Frank Turner, Dave House, Mike Herrera und viele weitere Künstler zeigen, dass es ja auch allein gut läuft.

Vielleicht liegt eben das Geheimnis des Erfolgs in diesem Genre auch in der Möglichkeit, einfach unbeschwert Songs zu schreiben. Ohne, dass der Bassist der Band aus der Ecke motzt, weil die Bridge zu seicht ist, der Drummer keinen Beat drauf findet und der Lead-Gitarrist sichtlich unterfordert jede Textzeile mit Solis untermalt.

Was es auch sein mag, diese Künstler gefallen einfach. Einer von ihnen ist der Amsterdamer Akustikpunker Tim Vantol (Homepage), welcher seit dem Jahr 2009 die Musiklandschaft aufmischt. If We Go Down, We Will Go Together lautet die Parole seines neuesten Silberlings. So quasi, dass es irgendwie schon hinhauen wird und wenn wir scheitern, dann wenigstes zusammen.

Tim-Vantol-IfWeGoDown-WeWillGoTogether-Cover1

Um dieses Teamplayer-Motto als Solokünstler glaubhaft zu verkaufen, wurden neben den üblichen Begleitmusikern auch die Jungs von John Coffey um Unterstützung gebeten. Somit beginnt der Opener und Titelsong der Platte mit einem wunderbaren Chorgesang. In weiterer Folge zeigt Tim Vantol dass er auch im Alleingang alles im Griff hat, was er lyrisch mit den Textzeilen

So take your hands out of your pocket,
put you shoulder to the wheel

im Song Dirty Boots nochmals unterstreicht.

Mit Hands Full of Dust stürzt sich der Niederländer ins Beziehungschaos, für das er sich musikalisch mit Apologies, I Have Some entschuldigt. Vorsicht Anspieltipp!

Falls es mit dem Entschuldigen nicht so klappt und der nächste Tag einen Bitter Morning Taste mit sich bringt, hilft es vielleicht seinen Gefühle für die verflossene Liebe vertonen, um den Schmerz ein wenig zu lindern.

And this emptiness is hard to fill/And I’m sure that it never will/ Things just seem to happen that way/I miss you more than I did yesterday”, also falls es mit dem

Alternativ könnte man mit ordentlich Punkattitude selbstsüchtig und egoistisch gegen den Strom schwimmen, egal was andere denken und sagen (What It Takes). Auch wenn man dabei auf die Schnauze fällt, kann man es ja eben mal anders versuchen (If We Would Know). Sollte sich dabei jedoch herausstellen, dass man dabei sein ganzes Leben verschwendet hat und man sich selbst sagen hört I Could Have Been A Dancer bleibt einem fast nichts anderes übrig, als sich seiner Fehler einzugestehen und erhobenen Hauptes diese Welt zu verlassen – Before It All Ends.

Fazit

If We Go Down, We Will Go Together ist mehr als einfach neun Songs auf einem Tonträger. If We Go Down, We Will Go Together ist eine Art Lebensphilosophie, welche dazu ermutigt, mal mit gestreckten Mittelfinger gegen den Strom zu schwimmen und sein Ding durchzuziehen. Und wenn es nicht klappt, geht man zum Trost wenigstens erhobenen Hauptes gemeinsam unter!

Tim Vantol – If We Go Down, We Will Go Together

Für Fans von: Mike Herrera, Frank Turner, Tony Sly
 Uncle M Records (Cargo Records)
VÖ: 04.04.2014
Gesehen um €18,98

Home   /   Allgemein  /   Tim Vantol – If We Go Down, We Will Go Together

Tags

Related Article