Home   /   Allgemein  /   Videopremiere: Léyya – Drowning in Youth

Videopremiere: Léyya – Drowning in Youth

Videopremiere: Léyya – Drowning in Youth

Das Bundesland Oberösterreich zeigt seit einiger Zeit seine Fruchtbarkeit – nicht nur das Obst und Gemüse betreffend, sondern auch an der Anzahl der Bands, die ihre Basis und ihren Ausgang hier haben. Passenderweise kommt das Duo Léyya (Facebook) aus dem Eferdinger Bezirk, der nun anstatt Gurkerl und Erdäpfel auch hochwertigen experimentellen Elektro-Indie-Pop in das Umland exportieren kann.

Drowning in Youth

Drowning in Youth heißt die erste Single aus der gleichnamigen EP, die am 7. November erscheint. Wir präsentieren euch das erste Video, das in Zusammenarbeit mit Erli Grünzweil entstanden ist. Zigarette drehen, Kaffee kochen, zurücklehnen und auf Play drücken:

[youtube id=“4W7mpYmQx8I“ width=“500″ height=“280″]

Das Video stresst, juckt, raucht, isst, zerstört, ist bunt und beruhigt zugleich. Es trinkt Kaffee, kratzt und fühlt sich kalt und warm an. Manchmal langsam und manchmal schnell harmonieren die Bilder mit dem Song. Léyya klingen nicht nach seichtem Erdäpfelpop, sondern nach durchdachtem Klangkosmos. Drowning in Youth ist kein Schnellschuss, sondern nur das Fundament für das, was noch kommen wird.

Léyya heißt Marketingstrategie auf Alaska-Yupik – das verrät uns die Facebook Seite über den verwirrenden Bandnamen. Eine kurze Internetrecherche konnte den Wahrheitsgehalt leider nicht feststellen,  zutreffend ist die Übersetzung jedoch auf alle Fälle. Aber Qualität lässt sich bekanntlich auch leicht vermarkten. Mehr davon bitte!

Home   /   Allgemein  /   Videopremiere: Léyya – Drowning in Youth

Tags

Related Article