Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Architects – Arena Wien

Architects – Arena Wien

Architects – Arena Wien

Architects, Every Time I Die, Blessthefall und Counterparts, vier absolute Aushängeschilder des Metalcore, spielten am Donnerstag den 19.02.2105 zusammen in der Arena Wien. Natürlich ließen wir uns diesen Fixtermin nicht entgehen und rafften uns nach dem schweißtreibenden Vorabend mit Kraftklub auf, noch einmal alles zu geben.

Es ist eigentlich noch gar nicht so lange her, dass die Architects (Facebook) in Wien auftraten. Letztes Jahr spielten sie in der aus allen Nähten platzenden Szene Wien. Diesmal sollte die Arena zerlegt werden. Größentechnisch ein krasser Sprung, doch mit einem derart guten Line Up war es nicht schwer, auch die Arena fast restlos zu füllen.

Counterparts

Der Opener aus Hamilton, Ontario durfte sich trotz früher Stagetime über eine rammelvolle Halle freuen. Persönlich kannte ich zwar keinen einzigen Song, doch die Band hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Dynamisch, laut, geil! In rund 30 Minuten haben Counterparts (Facebook) alles richtiggemacht und ihren Slot optimal ausgenutzt, wie auch meine Handynotizen am nächsten Tag zeigten: Fuck san de guad! – Ich muss wieder mehr Metalcore hören! – Unbedingt CD kaufen.

(c) Alexander Blach

(c) Alexander Blach

Blessthefall

Nach einer längeren Umbaupause ging es dann mit Blessthefall (Facebook) aus Arizona weiter, die Boyband-ähnliche Zustände bei den Emo-Mädels auslösten und ebenfalls einen durchaus soliden Auftritt aufs Parkett zauberten. Irgendwie kam ich aber dennoch nicht so ganz in Stimmung. Zu seicht und unmelodisch klangen Blessthefall im Vergleich zu den anderen Acts des Abends. Immerhin hatte Sänger Craig hübsche Schuhe an, und darauf kommt es an!

(c) Alexander Blach

(c) Alexander Blach

Every Time I Die

Every Time I Die haben dann geschafft, was Blessthefall verabsäumt hatten. Unglaublich, was die Duracell Häschen von ETID in nur 30 Minuten da abgeliefert haben. Die Band war bestens aufeinander abgestimmt, Frontmann Keith Buckley hatte stimmlich einen perfekten Tag erwischt und das Publikum hat gemosht, als gäbe es kein Morgen mehr. Every Time I Die waren nie große Favorites von mir. Seit diesem Auftritt sind sie es definitiv. Hut ab!

(c) Alexander Blach

(c) Alexander Blach

Mehr: Every Time I Die – From Parts Unknown – CD Review

Architects

Die derzeit wohl meist gehypte Band im Metalcore hat dem Kuchen dann endgültig die Kirschen aufgesetzt und in einer Stunde ein Hitfeuerwerk der Extraklasse abgeliefert. Gut, eigentlich haben sie fast nur Songs von ihrem neuen Album Lost Forever // Lost Together gespielt, aber was sollten sie auch anderes tun? Das Album ist halt einfach leider geil! Dazu gab es dann noch Schmankerl wie These Colours Don’t Run oder Day In Day Out, fertig war die perfekte Setlist, die vom Publikum mehr als zurecht abgefeiert wurde.

(c) Alexander Blach

(c) Alexander Blach

Mehr: Architects – Lost Forever // Lost Together – CD Review

Alles in allem war’s, ein spitzen Abend mit vier starken Bands. Hundemüde und mit der Vorahnung, dass morgen kräftig das Genick schmerzen wird, ging es dann ab nach Hause. In Zukunft wird wieder mehr Metalcore gehört, jawohl!

 

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Architects – Arena Wien

Tags

Related Article