Home   /   Kolumnen  /  Musiktipps  /  Upcoming  /  Top!  /   Deutsch-österreichische Freundschaft: Konzerttipps für November

Deutsch-österreichische Freundschaft: Konzerttipps für November

Deutsch-österreichische Freundschaft: Konzerttipps für November

Gerade saß man noch halb nackig am See und hat den Abend bei einer gemütlichen Grillerei ausklingen lassen, schon steht Väterchen Frost vor der Tür und markiert unbarmherzig sein Territorium. Draußen ist es wieder nass, kalt, neblig und eklig. Was macht man also am besten gegen die sich anbahnende Herbst- und Winterdepression? Richtig, man quetscht sich in einen Raum voll fremder Menschen, die denselben Musikgeschmack teilen, und blendet die graue Welt da draußen für ein paar Stunden einfach aus. Und wie ihr gleich sehen werdet, gibt es im November wieder allerlei Gelegenheiten dazu, das auch in München zu tun. Vor allem Indiefans und Freunde heimischer (in diesem Fall deutscher) Musik kommen diesen Monat auf ihre Kosten, aber auch für alle anderen Freunde der live dargebotenen Musik ist der ein oder andere empfehlenswerte Termin dabei – leider leider aber auch einige, die bereits ausverkauft sind.

Konzerttipps für November

2.11.15

Mit einem lauten *tusch* starten wir in den neuen Monat – zumindest diejenigen von uns, die schnell genug waren. Denn die München-Show der britischen, mittlerweile vielleicht nicht mehr ganz so Hard/Postcore-, Band Bring Me The Horizon ist bereits ausverkauft. Für den Großteil der Fans vermutlich keine Option, wer alternativ aber auch auf Indie steht, findet im Technikum und in der Theaterfabrik Trost: Am selben Abend sind dort die haarigen Stilikonen Darwin Deez und Friska Viljor zu Gast.

bring-me-the-horizon-live-wien-201304

Bring Me The Horizon Frontmann Oliver Sykes

3.11.15

Wo am Vorabend noch auf Englisch gebrüllt wurde, ertönt nun auf Deutsch eine Mischung aus Dancehall, Reggae und Hip-Hop von Culcha Candela (Tonhalle). Doch auch hier muss auf die großartigen Alternativen an diesem Abend hingewiesen werden: Moderator, Singer-Songwriter und Alleinunterhalter Olli Schulz holt noch mal seine Feelings aus der Asche (Teil 2) und bespaßt das Publikum passenderweise im Circus Krone. From the East to the West und basically all around the world füllt Rapper Kid Ink derzeit noch weitaus größere Hallen und hält nur einen Abend nach seinem Wien-Konzert auch im Münchner Zenith.

4.11.15

Was machen Madsen eigentlich, wenn sie mal nicht auf gefühlt jedem Festival im Sommer spielen? Genau, sie spielen natürlich trotzdem. Diesmal live mit neuem Album auf Kompass-Tour, wobei ihr Konzert im Backstage leider bereits ausverkauft ist. Für die Show in der Wiener Arena sind allerdings noch Karten erhältlich. Eine etwas ausschweifendere Tour haben die Punk-Rocker von Zebrahead vor sich, die am gleichen Abend nur eine Halle weiter die Wände wackeln lassen werden.

madsen 1

Madsen

5.11.15

Der Schein trügt – The Dᴓ sind, wie man aufgrund der Schreibweise vielleicht glauben mag, nicht aus Skandinavien, sondern aus Frankreich. Das Duo kommt mit seinem neuen Elektro-Pop-Album Shake Shook Shaken ins Freiheiz.

9.11.15

Ein weiterer, der Vollständigkeit halber notwendiger Hinweis, ist das Konzert von Boy in der Muffathalle, denn auch hier gilt natürlich das First-Come-First-Serve-Prinzip und somit bleibt nur noch zu sagen: leider bereits ausverkauft. Wer es aber gerne ein bisschen lauter und beschwingter mag, ist ohnehin im angrenzenden Ampere besser bedient: die Ska-Punk-Band Reel Big Fish aus Orange County gibt sich dort die Ehre. Wem das immer noch zu langweilig ist, der bekommt bei den eingängigen Beats und Melodien der englischen Band The Prodigy im Zenith richtig was auf die Ohren.

10.11.15

Wenn man nur den Bandnamen ausspricht (oder besser noch tief grölend brüllt), ist eigentlich schon alles gesagt: Slayer! Die Trash-Metal-Band aus dem sonnigen Kalifornien besteht seit Anfang der 80er-Jahre und zählt neben Metallica, Megadeth und Anthrax zu den „Big Four“ der Metalszene. Letzter nehmen sie deshalb einfach gleich mit auf Tour. Und da es zu dritt bekanntlich gleich netter ist, als zu weit, dürfen auch noch die Kollegen von Kvelertak beim Konzert im Zenith nicht fehlen.

slayer-band

Slayer

11.11.15

Dass Itchy Poopzkid nicht nur musizieren, sondern auch noch schreiben und lesen können, haben sie mit ihrem Buch How to Survive a Rockband und der dazugehörigen Lesetour in diesem Jahr auf jeden Fall beweisen. Nun kommt das lustige Punkrock-Trio nach München und wird im Backstage zurück zu seinen kreativen Wurzeln kehren und das aktuelle Album Six präsentieren. Auch Sido hat eine ordentliche Entwicklung durchgemacht. Kaum zu glauben, dass der Typ im Nikolauskostüm mit der silbernen Totenkopfmaske und der bärtige, gestylte Familienvater ein und dieselbe Person sind. Und trotzdem finden sich sogar zu den Itchies noch Parallelen, denn auch er wählte die Zahl sechs als neuen Albumtitel und wird am 11. November in München auftreten.

12.11.15

Der 12. November steht ganz im Zeichen von Inselbewohnern. Zum einen kommen die Briten Editors mit ihrem fünften Album In Dream in die Tonhalle. Wer sich noch in Geduld üben kann, kann allerdings auch bis Ende Juni warten – für das Hurricane und Southside Festival 2016 wurden sie bereits bestätigt! Gleichzeitig spielen die Isländer von Of Monsters And Men im Zenith und auch von ihnen gab es in diesem Jahr in Form von ihrem Album Beneath the Skin neues Material zu hören, welches sie nun auf die Live-Probe stellen werden.

13.11.15

In der Metalszene eher belächelt bis ausgelacht stehen Mötley Crüe schon seit Anfang der 80er Jahre für Sex, Drugs and Rock’n’Roll und durften von Iron Maiden bis Kiss mit den ganz Großen des Musikzirkus auf Tour sein. Und auch sonst kann sich die bisherige Bilanz der Band mit 100 Millionen verkaufter Platten weltweit, 22 Top 40 Rockhits und einem Stern am Walk of Fame durchaus sehen lassen. Nun zelebrieren sie den Countdown zu „Crue Years Eve“, also dem Ende der Band, mit einer großen Abschiedstour. Denn wie sie selber schreiben:“ All bad things must come to an end“. Das wird dann an Silvester in L.A. eingeläutet, davor sind sie aber noch am 13. November im Zenith mit Special Guest Alice Cooper zu sehen.

mötleycrüe

Mötley Crüe

14.11.15

Auch wenn Wien nach dem Arena-Konzert im Juli nun im Herbst nicht mehr auf der Agenda steht, so beehren die Hamburger Indie-Rocker von Tocotronic auf ihrer Herbsttour doch auch andere Städte in und um Österreich. Neben Linz (7.11.) und Graz (8.11.) ist auch München Teil des Programms stellt gleichzeitig den letzten Termin der Band in diesem Jahr dar. Im Gegensatz dazu weiß man bei den Söhnen Mannheims meistens auf die Schnelle gar nicht so richtig, wer – abgesehen von Henning Wehland von den H-Blockx und Xavier Naidoo – überhaupt dabei ist. Aber mittlerweile können die zusammengewürfelten Musiker trotzdem schon auf 20 Jahre Bandgeschichte zurückblicken und das zelebrieren sie mit ihrer „Von Anfang an dabei-Tour“ u.a. in der Münchner Olympiahalle.

16.11.15

Mit Songs wie I will follow you into the dark, Transatlanticism oder A Lack of Colour wussten sich Death Cab for Cutie schon vor mehr als zehn Jahren in unsere schmächtigen, von Teenagerproblemen geplagten Herzen zu spielen. Auch wenn die aktuelle Platte Kintsugi trotz des Ausstiegs von Gitarrist und Produzent Chris Walla durchaus gut hörbar ist, bleibt die Hoffnung bestehen, dass die Setlist für das Konzert in der Münchner Muffathalle großteils aus jenen alten Hits besteht.

Death Cap for Cutie Promo

Death Cab for Cutie

17. und 18.11.15

Bisher ist der Rap und Hip-Hop-Part im November durchaus etwas zu kurz gekommen, doch das wird am 17. und 18. nachgeholt. Zuerst sind die Nordlichter von Fettes Brot zu Gast im Süden, wo sie zwei von drei Österreichterminen im Oktober bereits ausverkaufen konnten. München steht nun Mitte November auf dem Programm, wo sie sich mit dem aktuellen Album Teenager vom Mars direkt ins Zenith beamen werden. Am darauffolgenden Abend geht es dann mit Afrob und Samy Deluxe – in dieser Konstellation besser bekannt unter dem Kürzel ASD – in der Muffathalle weiter. Ob sie einen Blockbasta abliefern werden, wie sie ihr aktuelles Album selbstbewusst betitelt haben, bleibt der Wahrnehmung des Publikums überlassen.

19.11.15

So mancher Freund der etwas härteren musikalischen Gangart wird sich am 19. November wohl zweiteilen wollen. Zum einen findet an diesem Abend das München-Konzert der Never Say Die Tour im Backstage statt. Mit dabei sind diesmal This Amity Affliction, Defeater, Being as an Ocean, Cruel Hand, Fit for a King und Burning Down Alaska. Auf der anderen Seite geben sich im Zenith die Metalband Five Finger Death Punch (auch hier die Zahl sechs im neuen Album Got Your Six vertreten) und die beinah in Vergessenheit geratene Rockgruppe Papa Roach die Ehre. Im nebenan liegenden Kesselhaus wird mit Eagles of Deathmetal eine eher rockigere Richtung eingeschlagen. Mit ihrer nicht ganz ernst zu nehmenden Darstellung von Blues bis Stonerrock versuchen Gitarrist Jesse „The Devil“ Hughes und Queens of the Stone Age Frontmann Josh Homme nach wie vor die perfekte Balance zwischen Eagles und Deathmetal zu finden. Doch auch an diesem Abend darf das Kontraprogramm aus der Indieecke nicht fehlen: The Wombats bereisen derzeit Europa und Amerika und halten dabei glücklicherweise auch in Linz und München an.

being-as-an-ocean-arena

Being as an Ocean

20.11.15

Das Jubiläum, das die nächste Band in diesem Jahr begangen hat, muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen: Motörhead feiern ihr 40-jähriges Bestehen! Auch wenn die Band schon länger im Geschäft ist, als die meisten von uns überhaupt auf der Welt sind, lassen sie es sich nicht nehmen an gleich zwei Abenden hintereinander in München zu gastieren (Selbiges übrigens auch in London). Den Warm-Up-Part übernimmt die österreichische Stonerrockband White Miles. Im Gegensatz dazu sind die Mitglieder der New Yorker Hardcoreband Stray From the Path richtige Jungspunde. Hier wird im kleinen Rahmen in den Backstage Club geladen. Für die eher zartbeseiteten unter uns gibt es noch eine Alternative aus Österreich, genauer gesagt aus Klagenfurt: Naked Lunch gibt es zwar „erst“ seit 25 Jahren, nichtsdestotrotz wir das im Feierwerk gebührend gefeiert.

25.11.15

Ein Tag, den sich vor allem Metalfans rot im Kalender einzeichnen sollten, ist der 25. November. Lamb of God und Children of Bodom sind gemeinsam auf Tour und versprechen mit dem ein oder anderen zusätzlichen Special Guest einen Metal-Abend vom Feinsten. Ob Ferris MC gegen solche Naturgewalten ankommt, ist fraglich, seinen Fans bleibt das Deichkind-Mitglied aber jedenfalls treu und zeigt in der Muffathalle, wie sich Glück ohne Scherben anhört.

26.11.15

Egal ob Steve Urkel oder Big Bang Theory, Nerds waren schon immer eine überaus sympathische Gattung Mensch. So was in der Art müssen sich wohl auch die drei Mitglieder der amerikanischen Indieband We Are Scientists im Zuge ihrer Namensfindung gedacht haben. Zur Sicherheit haben auch sie sich für ihre Herbsttour Verstärkung geholt, die ihnen in Form der irischen Band Ash im Backstage zur Seite stehen wird.

We Are Scientists Promobild

We Are Scientists

27.11.15

Was lange währt, wird endlich gut – so auch das Debütalbum des Londoner Soulsängers Kwabs. Poppiger als gedacht, doch nicht weniger eindrucksvoll produziert, startete er mit Love+War durch. Wie schon in der Vergangenheit lässt er Österreich auf seiner Tour links liegen, holt sich dafür aber für drei Konzerte (fast) heimischen Support. In Berlin, Hamburg und München darf die in Wien ansässige Band ROBB mit ihren soulgeladenen Songs den Abend eröffnen.

28.11.15

Zu guter letzt darf das Puls Festival des Bayerischen Rundfunks in dieser Auflistung nicht fehlen. Der alternative Radiosender veranstaltet mal wieder eine bunte Party in seinem Funkhaus und lädt dazu lokale, deutsche und internationale Bands. Das Line-Up schmücken in diesem Jahr u.a. Antilopen Gang, Die Orsons, Sizarr, Zugezogen Maskulin, Wolf Alice und noch viele viele mehr. Dabei sollte man vor allem auch den bayerischen Bands mit offenen Ohren entgegentreten, dahinter verbirgt sich nämlich der ein oder andere musikalische Geheimtipp!

 

Home   /   Kolumnen  /  Musiktipps  /  Upcoming  /  Top!  /   Deutsch-österreichische Freundschaft: Konzerttipps für November

Tags

Related Article