Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Jesper Munk – Claim

Jesper Munk – Claim

Jesper Munk – Claim

Wer Jesper Munk (Homepage) nur vom Hörensagen und akustisch kennt, wird von seinem Anblick erst mal überrascht sein. Hinter der rauen, rockigen Stimme, die nach jahrelangem Whiskey- und Zigarettenkonsum klingt, steckt ein blonder, zierlicher Junge mit Wuschelfrisur, der vor Kurzem erst seinen 23. Geburtstag gefeiert hat.

Seine Karriere liest sich wie ein Hollywood-Drehbuch: Jesper spielte in der Band Lila’s Riot, trat aber solo bei kleineren Veranstaltungen auf und musizierte auf der Straße, wo er schließlich von einem Musikredakteur des Bayerischen Rundfunks entdeckt wurde. Sein Debütalbum For In My Way It Lies nahm er mit dem Lila’s Riot Schlagzeuger und – wie könnte es bei einem jungen Durchstarter anders sein – seinem Vater auf, der nicht nur als Bassist, sondern auch Berater und Co-Produzenten fungiert.

Jesper Munk Claim Cover

Sein Musikstil umfasst so ziemlich alles, wozu in der Regel ein gewisses Talent an der Gitarre vorausgesetzt werden sollte: Folk, Blues, Rock, Soul und Singer-Songwriter. Mit seinem zweiten Album Claim zeigt er erneut, was in ihm steckt und liefert für so ziemlich jeden Geschmack den passenden Soundtrack.

Egal ob verzerrter Klassikrock wie der Einstiegssong Courage For Love, verliebt und verschmust mit Morning Coffee oder Country-angehaucht wie Ya Don’t Have To Say GoodbyeJesper Munk bedient sich erfolgreich der vollen Musikpalette. Mit insgesamt 22 Songs, die zum Teil in München, New York, Los Angeles und dazwischen entstanden und aufgenommen wurden, liefert der Münchner über eine Stunde Hörgenuss vom Feinsten. Dabei arbeitete er nicht nur mit zum Teil unkonventionellen Mitteln, sondern auch mit großen Produzenten wie Mocky (Feist, Jamie Lidell), Jon Spencer und Sepalot (Blumentopf).

Fazir

Er singt über Drogen, Alkohol, Liebe und Leben und klingt nicht nur aufgrund seiner tiefen Stimme, sondern auch wegen des Gesamtarrangements seiner Songs viel reifer, als er eigentlich ist. Titel wie Clean oder The Parched Well laden dazu ein, sich in den Worten und Melodien zu verlieren und voll und ganz der Musik hinzugeben. Im Grunde gibt es nur noch eines zu Claim zu sagen: Einfach mal selber reinhören!

Jesper Munk – Claim

Für Fans von: Tom Waits, Nick Cave, Annen May Kantereit
Warner Music International (Warner)
VÖ: 06.03.2015
Gesehen um € 14,99

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Jesper Munk – Claim

Tags

Related Article