Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Kompass Nord – Horizont

Kompass Nord – Horizont

Kompass Nord – Horizont

Wer sich mit der österreichischen Musikszene beschäftigt, der kam in den letzten Monaten um eine Band nicht herum: Kompass Nord. Die Senkrechtstarter gibt es gerade mal erst knapp ein Jahr und dennoch können die fünf Jungs aus der Steiermark und Kärnten bereits auf beachtliche Meilensteine in ihrer Vita verweisen. Drei Singles in Dauerschleife auf diversen Radiostationen und Auftritte bei Puls 4, GoTV und VIVA sprechen für sich. Die erste Tour mit Bands wie Tagtraeumer und Solarjet ist ebenfalls im Gange und nun, am 20.11.2015, erscheint ihre erste Platte. Horizont nennt sich das Debütalbum, das so breit gefächert ausgefallen ist, dass garantiert für jeden der passende Track dabei ist. Klingt gut, oder? Also, CD ins Laufwerk und den eigenen Horizont erweitern.

13 verschiedene Songs knallen uns Kompass Nord um die Ohren – und knallen ist das richtige Wort. Denn Horizont ist eine wahre Geschmacksexplosion auf dem musikalischen Gaumen. Das liegt auch daran, dass die Aufnahmen zum Album ein Selbstfindungstrip für die fünf Musiker wurde.

Kompass Nord - Horizont - Cover

Fraktion Rock – Aufs Maul geht immer!

Der erste Song Revolution legt gleich mal ordentlich los. Eingängiges Gitarrenriff, treibende Drums und jede Menge Aufbruchsstimmung schaffen eine besondere Atmosphäre und machen Revolution zum idealen Opener. Stilistisch vielleicht der Song, der am ehesten an die Vorgängerprojekte Days In Paradise und Simple Target erinnert.

Nicht weniger rockig, dafür mit einer gehörigen Portion Funk, kommt die „falcoreske“ Nummer Wenn du auf mir tanzt um die Ecke. Der Disco Beat und die gesprochenen Strophen bauen den Song langsam auf, um im Refrain aus allen Ketten zu brechen. Sänger Patrick kommt sogar der ein oder andere Shout über die Lippen – Durchdrehen angesagt!

Sing-alongs sind nie verkehrt, darum dürfen diese auch bei Die Nacht ist laut nicht fehlen. Für mich persönlich der stärkste Track der Rock Abteilung. Liegt wohl auch daran, dass er durch viele kleine Arrangements stets überrascht und man immer neue Passagen entdeckt. Besonders hervorzuheben ist der Keyboard Part in der Bridge, der richtig gut ins Ohr geht. Diesem folgt ein kurzer, aber tighter Rap-Part des Sängers.

New Era ist der letzte Song der Fraktion Rock und auch zugleich der letzte Track des Albums. In jenem wird noch mal alles an vorhanden Geschützen aufgefahren und geknallt, was das Zeug hält. Überraschend ist, dass Kompass Nord den Text auf Englisch gehalten haben. Klingt beim ersten Mal etwas ungewohnt, ist aber durchaus gelungen. Mit Tyler Voxx hat man sogar ein stimmgewaltiges Feature zu bieten, das meiner Meinung nach aber nicht ganz so passend ist. Nicht missverstehen, die Stimme ist grandios, aber mir wäre ein Feature mit Jo Halbig oder Marcus Smaller lieber gewesen.

Fraktion Pop – Auf ins Radio!

Kompass Nord wollen ins Radio und dazu braucht es auch die richtigen Songs, die definitiv auf Horizont zu finden sind, allen voran die Über-Pop Nummer Nacktbaden. Die erste Singleauskopplung ist ein klassischer Sommer Ohrwurm mit Gute Laune-Text, fröhlichen Synthesizern und dem typischen Radiobeat. Nicht unbedingt mein Favorit, aber durchaus gelungen. Weitaus besser kann ich mit Wahre Freunde leben. Eine starke Pop-Rock Nummer mit einer spitzen Message. Außerdem wird es dazu ein Video geben, in dem ausschließlich die Fans von Kompass Nord zu sehen sind. Ebenfalls gut geworden sind Horizont, der Titeltrack des Albums und Schritt nach vorn, bei dem es um eine komplizierte Romanze geht und darum, den Augenblick zu leben.

Fehlt noch mein Liebling der Poparmee, und zwar Richtung Norden. Der Song macht einfach Spaß und animiert zum Tanzen. Im Song geht es darum, dass man sich auch etwas zutrauen sollte. Kompass Nord haben das getan und damit voll ins Schwarze getroffen. BTW, das Gitarrensolo von Philipp Fruhmann ist absolute Extraklasse – Who The Fuck is Slash?!

Fraktion Gefühle – Auf die Ohren und ab ins Herz!

Mehr: Kompass Nord: Neue Single „Zurück ans Meer“

Bei einer gelungen Platte darf auch der Herzschmerz nicht zu kurz kommen und so widmen sich Kompass Nord auf Horizont natürlich auch diesem Thema. Neben der Single Zurück ans Meer, der wir uns bereits im Juli ausführlich gewidmet haben, gibt es noch andere Songs mit jeder Menge Amore wie etwa Nimm meine Hand und Halt deinen Atem an, die im inhaltlichen Ausgang unterschiedlicher nicht sein könnten.Natürlich hab ich auch hier meinen Favoriten und der heißt Gib mir eine Chance. Der Song hat Power, bekommt aber durch die Akustikgitarren eine schöne Leichtigkeit und trägt den Hörer in einer Liebesgeschichte, wie wir sie alle nur zu gut kennen, von Szene zu Szene – Well played!

Fazit

Kompass Nord haben mit Horizont ein richtig gutes Debütalbum auf den Markt gebracht. Man merkt, dass hier ein eingespieltes Team am Werk war, was nicht zuletzt an Producer Chris Binder (Desss-Records) liegt, der dem Ganzen den passenden Schliff verliehen hat. Der erste Schritt nach ganz oben, in Richtung Norden wurde getan. Und außerdem, Sturm hat 2:0 gewonnen!

Kompass Nord – Horizont

Für Fans von: Revolverheld, Tagtraeumer,
USP Enterprises (Hoanzl)
VÖ: 20.11.2015
Gesehen um €12,99
9punkte

 

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Kompass Nord – Horizont

Tags

Related Article
2  Comments