Home   /   Allgemein  /   Reingehört: Léyya – Drowning In Youth EP

Reingehört: Léyya – Drowning In Youth EP

Reingehört: Léyya – Drowning In Youth EP

Léyya, ein elektro-akustisches Duo aus Wien, präsentiert ihre Debüt-EP. Wir versanken in ihren dichten musikalischen Klangteppich und teilen unsere Eindrücke.

Gänzlich unbekannt sind die beiden Léyyas (Homepage) Sophie und Marco seit ihren Auftritten beim heurigen Waves Festival oder bei diversen Veranstaltungen ihres Hauslabels Las Vegas Records den heimischen Konzertbesuchern ja schon längst nicht mehr. Zu fesselnd ist die fragile Energie ihrer Songs, die die beiden auf der Bühne freisetzen. Ein klingendes Himmelbett an Sounds und Tonfragmenten, umhüllt von der bittersüßen Stimme von Sängerin Sophie.

leyya-drowning-in-youth-ep-cover

Léyyas erste EP, betitelt nach dem zweiten Song des Silberlings Drowning In Youth, präsentiert ihre Single Wolves inklusive zweier Remixe von Wandl und Monophobe, den titelgebenden Track und die B-Seite I’m Not There.

Sie knallen uns damit ein überaus vielversprechendes Erstlingswerk auf den Plattenteller. Wer kalte Elektronik gepaart mit einer fragilen Frauenstimme mag, wird yyas Debüt lieben!

[youtube id=“Mv6wJFnsTGA“ width=“500″ height=“280″]

Für den Frühsommer 2015 versprechen Léyya ein komplettes Album – wir sind schon gespannt und freuen uns drauf!

Léyya – Drowning In Youth EP

Für Fans von: HVOB, Caribou
Las Vegas Records
VÖ: 07.11.2014
Gesehen um €2,77

Home   /   Allgemein  /   Reingehört: Léyya – Drowning In Youth EP

Tags

Luis Pasching
äähm, mir ist grad ein bisi schlecht
Related Article
One Comment