Home   /   Movies  /  Top!  /   10 Cloverfield Lane – Filmkritik

10 Cloverfield Lane – Filmkritik

10 Cloverfield Lane – Filmkritik

Der Produzent und Regisseur J.J. Abrams ist schon lange ein dicker Fisch in Hollywood. Und nachdem er auch schon als Produzent bei Cloverfield fungiert hat, wollte er es sich nicht nehmen lassen, bei einem der spannendsten Filme mitzuwirken. Aber der Reihe nach.

Eine Frau (Mary Elisabeth Winstead)wacht nach einem Autounfall in einem Bunker auf, wo ihr zwei Männer (John Goodman und John Gallagher Jr.) erzählen, dass Amerika mit einer atomaren oder biologischen Waffe angegriffen wurde. Und mehr wird hier auch nicht verraten, den jede weitere Aussage wäre ein Spoiler. Heutzutage ist es üblich, dass der Großteil der Story bereits im Vorfeld und die Schlüsselszenen schon im Trailer präsentiert werden. Das ist ein furchtbarer Trend, der meistens die Geschichte des Filmes absolut vorhersehbar macht. Nicht so bei 10 Cloverfield Lane. Alleine der Trailer ist eigentlich eher ein Teaser und schafft es, so gut wie gar nichts zu verraten und macht aber trotzdem Lust auf mehr.

 

Im Vorfeld wurde bereits viel über den Titel diskutiert und ob dieser Film nun ein Sequel zu dem im Jahre 2008 erschienen Monsterfilm Cloverfield ist. 10 Cloverfield Lane hat in Wahrheit kaum etwas mit einem Sequel zu tun. Er spielt mehr oder weniger im gleichen Universum und das war‘s auch schon. Es wird in keiner einzigen Sekunde die Story von Cloverfield behandelt. Das bedeutet, 10 Cloverfield Lane ist ein alleinstehender Film, zu dem man kein Vorwissen oder ähnliches benötigt.

Die Schauspieler, allen voran John Goodman machen ihre Arbeit so unglaublich gut. Der Wechsel zwischen Humor, Ernst und Goodman’s Gleichgültigkeit ist einfach nur herrlich. Doch auch Mary Elisabeth Winstead ist absolut glaubwürdig in ihrer Rolle. 10 Cloverfield Lane ist in Wahrheit ein Kammerspiel in Hollywood Manier. Und für ein Kammerspiel braucht man glaubwürdige und vor allem vielschichtige Schauspieler.

Der Regieneuling Dan Trachtenberg hat sich mit diesem einen Film meinen größten Respekt verdient. Ich wage zu behaupten, dass 10 Cloverfield Lane in den Top 10 der spannendsten und unvorhersehbarsten Filme aller Zeiten ist. Noch nie war ich vor lauter Spannung so im Kinosessel gefesselt. Unter anderem ist die Musik von Bear McCreary, der auch bei The Walking Dead für die musikalische Untermalung sorgt, verantwortlich.

10 Cloverfield Lane ist ein simpler Film, mit einem kleinen Budget, kleinem Set und mit wenigen Schauspielern. Doch er hat ein spannendes Szenario, mit einer unvorhersehbaren Geschichte, die auch noch nach dem Kinobesuch wirkt. Dieser Film ist der Beweis, dass es kein Hollywood Ensemble braucht und keine 100 Millionen Dollar benötigt, um den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Einfach ein großartiges Werk!

Kinostart: 31. März 2016
Genre: Mystery, Thriller
Regisseur: Dan Trachtenberg
Cast: John Goodman, Mary Elisabeth Winstead, John Gallagher Jr.
Land: USA
Dauer: 103 Minuten
Filmverleih: Universal Pictures
Für Fans von: Devil, Ex Machina, Carnage

8punkte-cd-review_neu

Home   /   Movies  /  Top!  /   10 Cloverfield Lane – Filmkritik

Tags

Related Article