Home   /   Kolumnen  /   Kochen trifft Musik. Heute: Rote Rüben-Hirse-Burger

Kochen trifft Musik. Heute: Rote Rüben-Hirse-Burger

Kochen trifft Musik. Heute: Rote Rüben-Hirse-Burger

Im März geht es in der Küche als Vorbereitung auf den Frühling sehr farbenfroh zur Sache!

Genauso wenig wie man alle „Fast-Food-Klassiker“ – Burger – in eine Schublade stecken kann, genauso wenig darf man KünstlerInnen aller Art unter einen Kamm scheren.

In beiden Fällen überzeugen manche mehr und manche weniger – bei meiner heutigen Koch-Session brillieren für mich jedoch beide, sowohl der Künstler als auch der Burger.

Ich war Ende Februar im Gasometer beim Konzert vom irischen Sänger Hozier. Zur Einstimmung gibt es den Song From Eden. Schon als ich mir sein Album rauf und runter anhörte, bin ich jedes Mal aufs Neue seiner unverkennbar großartigen Stimme verfallen. Ihn jedoch live zu sehen und zu hören, war dann doch noch einmal ein Highlight.

Und nicht nur Hozier hebt sich mit seiner Stimme, seinem Auftreten und seiner Art von anderen ab, auch mit meinen veganen und glutenfreien Rote Rübe-Burgerlaibchen kann es nicht so schnell ein anderer Burger aufnehmen.

Bei der eigenen Herstellung der kleinen, leckeren Laibchen sind einem grundsätzlich überhaupt keine Grenzen gesetzt – je kreativer, desto besser! Zusätzlich sind Burgerlaibchen ein sehr „dankbares“ Gericht, da es unendlich vielseitig variiert werden kann und somit immer anders schmeckt und aussieht. 

Nun aber genug gequatscht, machen wir uns an die Arbeit – Work Song.

Zutaten (für 4 Laibchen): 

  • 150 g Rote Rübe (vorgekocht und in grobe Stücke geschnitten)
  • 50 g Hirse
  • 20 – 30 g Hirseflocken (die Menge variiert)
  • 8 Koriandersamen
  • 1/2 rote Zwiebel (grob gehackt)
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • frische oder tiefgefrorene Petersilie
  • 1 TL Kokosöl

Zubereitung: 

Bringe die Hirse mit der doppelten Menge an Wasser und den Koriandersamen zum Kochen, dreh dann die Herdplatte zurück und chill dich auf einen Küchenhocker. Hör dir Someone New, Jackie and Wilson und Like Real People Do an. Beobachte die Hirse, dass sie nicht zerkocht und lausche der tollen Stimme von Hozier.

Wenn die Hirse weich ist, gib alle Zutaten in eine Küchenmaschine – und dann, ganz wichtig, bevor du sie anmachst, drehe die Lautstärke laut auf und lausche, wie Take Me To Church die Küchenmaschine übertönt. Nach der Hälfte des Liedes kontrolliere die Konsistenz von der Masse. Sie sollte feucht, aber dennoch kompakt sein.

Schmecke sie ab.

Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne, lausche Angel Of Small Death und forme 4 gleich große Laibchen, die du dann auf beiden Seiten knusprig brätst.

Mein Tipp: Ich gebe die Laibchen nach dem Braten noch 5-10 Minuten in den 150 Grad heißen Backofen, damit sie etwas nachziehen können. 

Genieße deine Rote Rüben-Hirse-Burgerlaibchen zwischen einem knusprigen Burgerbrötchen, mit Salat und einer leckeren Sauce, mit sonstigem Getreide, gebratenem Gemüse und einem Gläschen (Cherry)wine.

Alle Rezepte findest du, wenn du auf das Bild klickst.

Alle Rezepte findest du, wenn du auf das Bild klickst.

Die Playlist gibt es hier:

 

Home   /   Kolumnen  /   Kochen trifft Musik. Heute: Rote Rüben-Hirse-Burger

Tags

Related Article