Home   /   Kolumnen  /   Kochen trifft Musik. Heute: Süßer Amaranth-Auflauf

Kochen trifft Musik. Heute: Süßer Amaranth-Auflauf

Kochen trifft Musik. Heute: Süßer Amaranth-Auflauf

Das kreative Kochen geht weiter! Nach den letzten zwei pikanten Gerichten hatte ich dieses Mal wieder einmal Lust auf etwas Süßes. And here we go…

Diese glutenfreie Köstlichkeit erinnert mich ein bisschen an meine Kindheit, wo meine Mama oft Milchreis, Süßen Couscous-Auflauf mit Äpfel, Topfenkuchen, etc. gezaubert hat.

Doch bevor ich weiterrede, geht es musikalisch zum Wachwerden und zur Ankurbelung der Kochmotivation los mit der Akustikversion von Wake me up von Aloe Blacc.

Dieser vielseitig einsetzbare Auflauf (er kann als süße Hauptspeise, kalt als Dessert, mit Beeren oder Äpfeln oder aber mit Nüssen oder Rosinen genossen werden) hat mich in eine sehr entspannte Stimmung versetzt – da kam mir Spotify mit der Playlist „Akustische Glanzstücke“ sehr entgegen.

Egal, ob es was wird oder nicht, wir sollten die Teetassen immer auf uns heben.

Zutaten – Grundrezept (für 1 große Auflaufform): 

  • 230 g Amaranth
  • 250 g Magertopfen
  • 2 Eier
  • 5 – 6 EL Honig
  • 3 Äpfel
  • Saft von 1/4 Zitrone
  • 1 Zimtstange
  • 4 Nelken
  • Zimt
  • 1 EL ÖL und Brösel für die Form

Nach Belieben und Saison kann das Obst variiert werden. Es eignen sich beispielsweise auch Beeren, Birnen, Marillen, etc.

Bevor es nun zur Zubereitung geht, denk immer daran: Don’t you worry, child!

Zubereitung: 

Koche den Amaranth mit der dreifachen Menge Wasser, der Zimtrinde und den Nelken einmal auf und lasse ihn dann auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln, bis er weich ist. Lasse ihn danach noch ein paar Minuten mit geschlossenem Deckel quellen, bevor du er auskühlen kann.

Päuschen gefällig? Sia bringt leise Piano-Töne in die Küche. 

Heize den Backofen auf 180 – 200 Grad vor.

Trenne die Eier und schlage das Eiweiß zu Schnee.

Um den Mixer zu übertönen, drehe die Lautstärke hoch. Jessie J nimmt es mit ihm auf!

Mixe den Topfen, das Eigelb, den Honig und den Zimt zu einer cremigen Masse.

Bruno Mars würde zwar mit der Hand auf eine Klinge schlagen, aber für den Auflauf reicht es, die Äpfel mit dem Messer nur zu schälen und sie feinblättrig zu schneiden. Füge dann den Zitronensaft hinzu.

Vermische nun die Topfencreme mit dem ausgekühlten Amaranth und hebe die geschnittenen Äpfel unter. Zum Schluss rühre vorsichtig den Schnee ein.

Für den finalen Schritt – ich schwebe schon auf Wolke 4 bei dem Gedanken an den fertigen Auflauf – fülle die Masse in die eingefettete und mit Brösel ausgekleidete Auflaufform und gib den Auflauf bei 180 – 200 Grad in den Ofen.

Puuuh, erstmal geschafft. Das dauert jetzt ein Weilchen. Jetzt ist Zeit, die Playlist noch etwas zu durchstöbern – zwei meiner Favoriten sind auf jeden Fall Younger und She Moves.

In der Zwischenzeit sollte auf keinen Fall auf den Auflauf vergessen werden! Dieser ist fertig, wenn die Oberfläche leicht bräunlich ist und die Masse fest ist. Schalte dann den Ofen aus und lasse deinen Auflauf während weiteren 3 Songs durchziehen, bevor du ihn anstichst.

Alle Rezepte findest du, wenn du auf das Bild klickst.

Alle Rezepte findest du, wenn du auf das Bild klickst.

 

Die Playlist gibt es hier:

Home   /   Kolumnen  /   Kochen trifft Musik. Heute: Süßer Amaranth-Auflauf

Tags

Related Article