Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Ungewöhnlich, gut: Steve’n’Seagulls live in der Szene Wien

Ungewöhnlich, gut: Steve’n’Seagulls live in der Szene Wien

Ungewöhnlich, gut: Steve’n’Seagulls live in der Szene Wien

Am Montag, 12.12.16, spielten Steve’n’Seagulls live in der Szene Wien.  Es war ungewöhnlich, es war gut – ungewöhnlich gut eben. Und ein nahezu perfekter Wochenauftakt.

Ungewöhnlich war der Abend deshalb, weil die Szene Wien gegen acht Uhr ihre Pforten öffnete – und schon eine halbe Stunde später geplante Stagetime für Steve’n’Seagulls war. Keine Vorband und ein Konzertstart vor 21 Uhr? Wann hab ich das das letzte Mal erlebt? Ich weiß es nicht. Es war irgendwie komisch, für einen Montag zugegebenermaßen aber gar nicht mal verkehrt!

Natürlich standen die fünf Finnen nicht ganz pünktlich auf der Bühne, denn bis alle Besucher ihr Sack und Pack bei der Garderobe abgegeben hatten, dauerte es. Währenddessen verkauften einige Bandmitglieder schon mal ihren Merch – das ist einfach immer sympathisch!

Die Szene Wien war zwar nicht ausverkauft an diesem Abend, doch gefühlt fehlte dafür nicht mehr viel. Im Bühnenraum drängte man sich dicht an dicht. Dass das Mischpult vom ersten Stock runter in den Publikumsbereich gewandert ist und dort nun wertvollen Platz einnimmt, ist leider auch ein Grund dafür. So begnügten sich einige Menschen damit, ihren Kopf nur durch die Türen zu stecken und so das Konzert zu beobachten, statt Teil der Menge zu werden.

stevenseagulls-klein-3

(c) Alex Blach

 

Was der Abend bringen wird? Die besten Rock- und Metalklassiker im Bluegrass-Gewand und eine garantiert bombastische Stimmung!

– Das hatte ich in meinem Ankündiger zum Konzert geschrieben. Und genau so war es auch. Richtig gut eben.

Vom ersten Ton an war die Menge überdurchschnittlich gut drauf, es wurde sofort fleißig mitgesungen. In den Pausen verloren Steve’n’Seagulls nicht allzu viele Worte. Aber das mussten sie auch nicht, denn einige Fans nahmen ihnen diese Aufgabe ab und erprobten ihre Finnischkenntnisse, indem sie allerhand Richtung Bühne schrien. Sänger Remmel antwortete darauf gerne auch mit dem Hinweis, dass man solch schlimme Worte nicht in den Mund nehmen sollte. Ja, genauso hatte ich mir den Konzertabend vorgestellt.

Bei all der witzigen Aufmachung der Steve’n’Seagulls – ihren Outfits und dem Hinterwäldlergetue – möchte ich aber noch mal betonen: Musikalisch waren sie auch an diesem Abend klasse. Sowohl die Instrumente als auch der Gesang sitzen bei ihnen einfach. Meine persönlichen Highlights: The Pretender und natürlich Thunderstruck. Obwohl in der Setlist ja sowieso nur großartige Tracks enthalten waren.

Kurzum: Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon, wenn Steve’n’Seagulls uns das nächste Mal in Österreich besuchen. Vielleicht ja schon wieder im nächsten Jahr auf einem Festival, wer weiß!

Steve ’n’ Seagulls Setlist Szene, Vienna, Austria 2016, European Tour 2016, Leg 3/3

Photos: (c) Alex Blach

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Ungewöhnlich, gut: Steve’n’Seagulls live in der Szene Wien

Tags

Related Article
One Comment