Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Auf gewohntem Terrain: Die Toten Hosen – Laune Der Natur

Auf gewohntem Terrain: Die Toten Hosen – Laune Der Natur

Auf gewohntem Terrain: Die Toten Hosen – Laune Der Natur

Die Toten Hosen are back! Also eigentlich waren sie ja nie wirklich weg und mit ihrer Magical Mystery Tour haben sie ein medienwirksames Lebenszeichen von sich gegeben.

Eine Festivalheadlinerband daheim in Muttis trautem Heim sieht man ja dann doch nicht alle Tage. In Wien wurde kürzlich eine WG imSterbehaus Beethovens aus den über 10.000 Bewerbungen ausgewählt, inklusive Polizeieinsatz und einem Ständchen von Sänger Campino am Fensterbrett für die angelockten Fans auf der Straße, die drinnen keinen Platz mehr gefunden haben.

Mit Laune der Natur legen die Hosen ihr 15. Studioalbum auf den Ladentisch und nach dem kommerziellen Ausrutscher des letzten Albums (An Tagen Wie Diesen – mittlerweile sogar von DJ Ötzi und Konsorten gecovert) war man gespannt, wie sich das Hosenuniversum weiter drehen wird.

Laune der Natur kommt da wieder um einiges punkiger daher, gleich der Opener Urknall lässt die Punkrockohren schlackern. Die erste Singleauskopplung Unter Den Wolken klingt da bereits weit mehr radiotauglich.

Ein Gänsehautsong ist ebenso auf dem Silberling vertreten: In dem Song Eine Handvoll Erde singt die Band über den Tod vom langjährigen Manager Jochen Hülder und über ihren Schlagzeuger Wöli der im April 2016 den Kampf gegen den Krebs verloren hat.

Bei den übrigen Songs bewegt man sich auf gewohntem Terrain, thematisch und musikalisch. Mal etwas härter, dann wieder etwas ruhiger, ab und an nachdenklich, dann gibt’s wieder ein Feierlied zum Mitgrölen. Ein Song mit Ohrwurmcharakter ist wohl Wannsee – eine bezaubernd-tölpelhafte Liebeserklärung an ein Mädchen aus Berlin, das doch endlich ins gelobte Land nach Düsseldorf ziehen soll.

Wer noch etwas Geld vom Osterhasen übrig hat, kauft sich am besten gleich die Doppelalbumausgabe von Laune der Natur – inklusive dem zweiten Teil von Learning English Lession 2 mit 21 Punkrock Klassikern, die mit vielen Größen der internationalen Punkszene eingespielt wurde. So geben sich unter anderem Jello Biafra, Jake Burns, Colin McFaull aber auch Bob Geldof die Ehre.

Im Sommer beehren Die Toten Hosen wieder jedes zweite Festival – in Wien spielen sie als Abschlussact des Rock in Vienna Festivals am 5. Juni auf der Donauinsel.

Die Toten Hosen – Laune Der Natur

Für Fans von: NOFX, Wizo, Broilers
JKP (Warner)
05.05.2017
Gesehen um € 12,99
7punkte-cd-review_neu

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Auf gewohntem Terrain: Die Toten Hosen – Laune Der Natur

Tags

Luis Pasching
äähm, mir ist grad ein bisi schlecht
Related Article
2  Comments